direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Vermischtes

Ausstellung

Montag, 18. Oktober 2010

Neben Schinkel

Untrennbar ist unser Bild preußischer Baukunst der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts mit dem Namen Karl Friedrich Schinkel verbunden. Zu Recht, denn wie kaum jemals ein Architekt hat Schinkel das Baugeschehen seiner Zeit geprägt. Die Alltagsaufgaben der preußischen Bauverwaltung aber wurden von Architekten und Ingenieuren bewältigt, die heute vielfach vergessen sind. 136 Kupferstiche sind in der aktuellen Studioausstellung „Neben Schinkel.Die Bauausführungen des preußischen Staates 1830–1848“ zu sehen. Die Ausstellung ist noch bis zum 19. November zu sehen.

tui / Quelle: "TU intern", 10/2010

Galerie des Architekturmuseums der TU Berlin, Straße des 17. Juni 152, 10623 Berlin, Mo–Do, 12-16 Uhr und nach Vereinbarung

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.