direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Vermischtes

Buchtipp

Montag, 12. Juli 2010

Luise Flade
Lupe

TU intern fragt Menschen in der Uni, was sie empfehlen würden. Luise Flade, 27, studiert Stadt- und Regionalplanung an der TU Berlin.

Interessanter als viele Bücher sind oft die Erfahrungsberichte von Austauschstudierenden der TU Berlin aus über 40 Ländern. Sie stehen in der Infothek des Akademischen Auslandsamts im Campus Center der TU Berlin zur Verfügung.

Selten habe ich ein Buch so fesselnd und unterhaltsam gefunden wie zum Beispiel einen Erfahrungsbericht aus Australien. Man bekommt hier Informationen und Geschichten aus der allerersten Reihe: "Der Callaghan Campus an sich ist eine Attraktion. Man fühlt sich teilweise als wäre man mitten im Urwald. Umgeben von Bäumen, die aus dem Regenwald stammen könnten, durchkreuzt von verschiedenen Brücken, bewohnt durch Vögel, die sehr gewöhnungsbedürftige Geräusche machen."

Wem Australien nicht gefällt, der kann nachlesen, was Kanada zu bieten hat, oder ob es nicht doch gleich Chile oder Mexiko sein soll: "Der erste Eindruck von Mexiko City ist beeindruckend, die Stadt scheint ihren ganz eigenen Rhythmus zu haben. Alles neu, alles anders, alles irgendwie chaotisch. Aus Deutschland kommend braucht man Zeit, das System hinter dem Wirrwarr zu verstehen." Aber auch Europa bietet neue Kulturerfahrungen, zum Beispiel aus Estland, Portugal, Norwegen oder, wie hier, Rumänien: "Die Kontraste zwischen unglaublich schönen alten Villen, kommunistischen Blocks, die orthodoxe Kirchen umschließen, und der modernen Architektur haben mich immer wieder aufs Neue begeistert."

Mit diesen Schätzen aus dem Campus Center kann man so eine literarische Reise rund um den Globus unternehmen und in über 3000 (Bild-)Berichten stöbern, die von 1995 bis 2010 entstanden sind.

Quelle: "TU intern", 7/2010

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.