direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Vermischtes

Großer Sport

Montag, 14. Juni 2010

TU-Student Frank Stähr (r.) kam auf einen 3. Platz
Lupe

Gleich bei zwei großen Sportereignissen waren TU-Studierende Anfang Juni 2010 erfolgreich. Beim Worldcup im Modernen Fünfkampf, der im Berliner Olympiapark stattfand, war auch die TU-Studentin Claudia Knack, Staffel-Weltmeisterin und Mannschafts-Vizeweltmeisterin der Junioren-WM von 2009, am Start. Gegen die Weltklasse-Konkurrenz errang sie einen beachtlichen 31. Platz. Siegerin wurde Olympiasiegerin Lena Schöneborn.

Mit einer Medaille und zwei Platzierungen sind die Berliner Studierenden bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft in Karate gekrönt worden. Die Veranstaltung war vom TU-Sport organisiert worden. In der von Präzision und Ästhetik geprägten Disziplin "Kata" gewann Marcus Walther (FU Berlin) die Bronzemedaille in der Leistungsklasse. TU-Student Frank Stähr kam auf den dritten Rang in der Kategorie 9. – 4. Kyu. Christopher Wählisch (FU Berlin) erkämpfte sich in derselben Kategorie im Freikampf "Kumite" den ersten Rang. Erfolgreichste Hochschule war die WG Bochum, gefolgt von der WG Karlsruhe und der WG Gießen.

tui / Quelle: "TU intern", 6/2010

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.