TU Berlin

TUB-newsportaltui0210: Das Allerletzte

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Internationales

Das Allerletzte

Montag, 22. Februar 2010

Die schlafende Schönheit

Die Würde, "Vogel des Jahres 2010" zu sein, fällt diesmal dem Kormoran zu, einem geschickten Fischjäger, der erst neuerdings wieder an deutschen Flüssen und Seen heimisch ist. Sehr zum Ärger von Fischern und Anglern. Die "Arzneipflanze des Jahres 2010" wiederum ist der Efeu, ein Kletterkünstler, der bei vielen Bauherren eher unbeliebt ist. Dass er aber auch heilende Wirkung ausübt, Schmerzen lindert und die Atemwege frei macht, ist nicht so bekannt. Doch schon die Ärzte der Antike nutzten Efeublätter und Efeufrüchte als Schmerzmittel oder, in Salben verarbeitet, bei Verbrennungen. Verbände, Vereine oder Politik machen auf viele weitere Bedeutsamkeiten aufmerksam und versehen sie deshalb mit dem Titelzusatz "des Jahres" – natürlich nur nach der Wahl durch ein entsprechend kompetentes Gremium: der Ameisenlöwe (Insekt des Jahres), der Dachs (Tier des Jahres) oder Goldenes Frauenhaar (Moos des Jahres). Naturwissenschaftler haben aber nun besonderen Grund zur Freude, denn es gibt auch ein „Molekül des Jahres“. Unter 15 Mitbewerbern setzte sich das "Dornröschen" durch. Klingt märchenhaft schön, ist aber eigentlich ein Parasit, der sich auch noch im menschlichen Genom vermehrt. Das "Dornröschen" ist ein sogenanntes "springendes Gen" (Transposon). Es kann Gene sogar in Stammzellen und Vorläuferzellen einschleusen und stabil in deren Erbanlagen einbauen. Springende Gene sorgen dafür, dass sich das Genom im Lauf der Evolution ändern kann. Das nun ausgezeichnete "Dornröschen" haben Forscher in Deutschland entwickelt. Genauer gesagt, sie haben das springende Gen aus Fischtransposons "wiederbelebt". Es war zuletzt vermutlich vor rund 20 Millionen Jahren aktiv. Die Forscher nannten es in Anlehnung an das Grimm’sche Märchen "Dornröschen" (Sleeping Beauty), weil sie es nach langem Schlaf aufgeweckt hatten.

pp / Quelle: "TU intern", 2/2010

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe