direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Fußball

Kicken in der TU-Liga

Montag, 17. Mai 2010

Fabian Gongoll
Lupe

Fabian Gongoll organisiert für den TU-Hochschulsport die Fußballliga. Der 21-Jährige, der vorher sein Freiwilliges Soziales Jahr in der Zentraleinrichtung Hochschulsport (ZEH) der TU Berlin abgeleistet hat, studiert nun im zweiten Semester Elektrotechnik.

Wie viele Mannschaften kämpfen um die Meisterschaft in der TU-Liga?

Es sind bestimmt mehr als 700 Spieler – Studierende, WiMis und Sonstige – in derzeit rund 65 Mannschaften, die aus je 13 bis 20 Mitspielern bestehen. Die Gruppen haben teils originelle Namen wie "Dynamo Blutgrätsche", "Turbine Tiergarten" oder "Cameroon Power", die übrigens in unserer Meisterschaftstabelle derzeit ganz oben stehen. Eine komplette Saison läuft über ein ganzes Jahr und startet immer im Wintersemester. Es gibt sechs Ligen in vier Leistungsgruppen mit Aufstiegs- und Abstiegschancen – wie in der Bundesliga. Gespielt wird auf Sportplätzen im gesamten Stadtgebiet.

Was sollte jemand tun, der oder die in der Liga mitspielen will?

Er sollte sich eine Mannschaft suchen – zum Beispiel in den Kursen zum freien "Kicken" oder über unsere Spielerbörse im Internet – und sich dann bei mir melden. Die Mannschaft fängt danach in der nächsten Saison in der unteren Leistungsklasse an und kann aufsteigen. Alle wichtigen Informationen gibt es per E-Mail-Verteiler oder auf unserer Internetseite.

Ihr Tipp für die bevorstehende Fußball-WM?

Es gibt bestimmt berufenere Fußball-Analytiker als mich. Ich komme nämlich eigentlich aus dem Segelsport. Aber wenn Segler gerade nicht segeln, spielen sie auch gern Fußball. Natürlich drücke ich Deutschland die Daumen. Brasilien, Argentinien, Frankreich oder Italien sind aber auch immer als Favoriten gut. Vielleicht hat ja auch mal ein afrikanisches Land eine Chance, weil die WM auf dem eigenen Kontinent stattfindet. In meinem Wunschfinale stünden aber Deutschland und die Niederlande, wenn’s geht, mit einem Sieg für Deutschland.

pp / Quelle: "TU intern", 5/2010

Der Hochschulsport bietet auch viele Spielmöglichkeiten für Personen, die noch nicht "ligareif" sind oder einfach nur "kicken" möchten, sowie eine Frauenfußballgruppe.
www.tu-sport.de

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.