direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Vermischtes

Buchtipp

Montag, 12. Oktober 2009

Lupe [1]

Mit den Technischen Hochschulen etablierte sich im 19. Jahrhundert ein neuer Hochschultyp in den deutschen Staaten, die nach einigem Zögern aber schon bald als gleichberechtigte Teile der Universitätslandschaft anerkannt wurden. Vor dem Hintergrund der schrittweisen Gleichstellung der jungen Hochschulen hat der Wissenschaftler, Historiker und Journalist Wolfram C. Kändler das soziale Profil der Charlottenburger Lehrer und Forscher - ihre Herkunft, ihre schulischen, akademischen und beruflichen Laufbahnen, ihre gesellschaftliche Stellung untersucht. Der Autor nimmt Bezug auf aktuelle sozialgeschichtliche Forschungen zu Hochschullehrern, die unter anderem für die Universitäten Heidelberg, Tübingen oder Erlangen vorliegen. Umfassende Untersuchungen zu den Lehrenden der Technischen Hochschulen hingegen fehlen bislang. Kändler betrachtet jene knapp 300 Personen, die zwischen 1851 und 1945 den Ruf auf einen Lehrstuhl an der Technischen Hochschule in Berlin-Charlottenburg oder an einer ihrer Vorgängerinstitutionen, der Bau-, Gewerbe- oder Bergakademie, annahmen. Er zeichnet ein detailliertes Bild dieser zunächst recht heterogenen Personengruppe. Die ersten Dozenten waren zum Beispiel weisungsgebunden, ohne Forschungsauftrag und ohne die Freiheit der Wissenschaft, waren also noch keine Hochschullehrer. Nach und nach jedoch besserten sich ihr rechtlicher Status, ihre wirtschaftliche Lage und ihr gesellschaftliches Ansehen.
Viele Bilder, Grafiken und Tabellen, die interessante Einblicke in die preußische und weimarische Wissenschaftslandschaft geben, ergänzen den Text. Beispiele sind Herkunftsregionen der Professoren, Sozialstruktur und Schulbildung der Neuberufenen, Berufserfahrung, Bevölkerungs- und Studierendenentwicklung, Entwicklung der verschiedenen Wissenschaften, Anteile von Preußen oder später von NSDAP-Mitgliedern in der Professorenschaft, aber auch deren Einkommen.

pp / Quelle: "TU intern", 10/2009

Wolfram C. Kändler, Anpassung und Abgrenzung. Zur Sozialgeschichte der Lehrstuhlinhaber der Technischen Hochschule Berlin-Charlottenburg und ihrer Vorgängerakademien, 1851 bis 1945,
Reihe: Pallas Athene - Beiträge zur Universitäts- und Wissensschaftsgeschichte,
Franz Steiner Verlag Stuttgart, 2009,
ISBN 978-3-515-09361-3

In der Universitätsbibliothek sind drei Exemplare des Buches vorhanden. Eines befindet sich in der Präsenzbibliothek, das heißt, nur in der Bibliothek einsehbar, zwei weitere sind ausleihbar. (Regalstandort in der 1. Etage: AL 50732 12). Außerdem hat die Bibliothek ein E-Book des Titels erstellt, eine digitalisierte Ausgabe, die aus dem TU- und dem Bibliotheksnetz erreichbar ist. Aber auch für alle, die nicht mit dem TU-Netz verbunden sind, ist gesorgt: Es gibt auch eine ausleihbare CD (Ausgabe an der Information in der 1. Etage). Das E-Book ist zu finden unter: http://www2.ub.tu-berlin.de/ebooks/kaendler_anpassung_und_abgrenzung.pdf [2]

"TU intern" Oktober 2009

  • Online-Inhaltsverzeichnis [3]
  • Hochschulzeitung "TU intern" - Oktober 2009 [4]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.
Copyright TU Berlin 2008