direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Vermischtes

Koeppel dichtet für Berlin

Montag, 19. Mai 2008

Die neue Berlin-Kampagne mit dem Schlagwort "be Berlin" oder "Sei Berlin"
der Berlin Partner GmbH findet immer mehr Unterstützer. Neuerdings gehört auch der Maler, ehemalige TU-Professor und Berlin-Ehrenbürger Matthias Koeppel dazu. Auf der Website der Kampagne verewigte er sich mit dem vom Slogan inspirierten Sonett "Sei":
Sei arm, sei beispiellos, doch nicht Banause./Sei Wowereit, sei Juhnke oder Zille./Sei auch Hartz IV, nimm manche bittre Pille,/und schluck sie runter, aber vorher kau se./Dann trink dein Bier mit Korn, und dann sei knille,/betrachte deine Kneipe als Kartause./Du meditierst hier besser als zu Hause./Sei unseriös und sag, du liebst das Schrille./Und alles kannst du. Die das Schwere lernten,/verachtest du. Selbst Ruhm und Ehre ernten!/Dann sprichst du deutlich: ich bin ein Berliner;/ob nun Hartz IV-, ob Mittelstandsverdiener, ob Würstchen-, ob Bulettenrunterwürger;/ein jeder sei sein eigner Ehrenbürger.

Matthias Koeppel
(Aus einer Tenzone mit Klaus M. Rarisch)

tui / Quelle: "TU intern", 5/2008

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.