direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Vermischtes

DAS ALLERLETZTE

Montag, 15. Dezember 2008

Das Ja der Mathematik

Lupe

Am 7. November 2008 verlieh die Deutsche Mathematiker-Vereinigung (DMV) in Berlin ihre Medienpreise: Der Hauptpreis ging an Christoph Drösser (Hamburg) für seine herausragenden Leistungen zur Popularisierung der Mathematik. Dazu zählen zum Beispiel seine Beiträge in der Wochenzeitung "Die Zeit" und sein Buch „Der Mathematik-Verführer“. Den Journalistenpreis erhielt Agnes Handwerk (Hamburg) für ihr Radiofeature „Geometrie und Revolte“ über den Mathematiker Alexander Grothendieck. Anlässlich des Jahrs der Mathematik vergab die DMV erstmals auch Cartoonpreise: Der erste Preis ging an "kittihawk" (Berlin) für „Das Ja der Mathematik“ (Cartoon links). Den zweiten Preis bekam Oliver Weiss (Grassau), den dritten Jason Love (USA). Die Laudatio hielt DMV-Präsident TU-Professor Günter M. Ziegler, der auch in der Jury saß. Im Mai 2009 wird es eine Ausstellung im Lichthof der TU Berlin mit weiteren ausgefallenen Cartoons geben.

tui / Quelle: "TU intern", 12/2008

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.