TU Berlin

TUB-newsportal2009: Das Jahr der Astronomie kommt

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Vermischtes

2009: Das Jahr der Astronomie kommt

Montag, 15. Dezember 2008

Zentrum für Astronomie und Astrophysik der TU Berlin beteiligt sich mit zahlreichen Veranstaltungen

Vor 400 Jahren richtete Galileo Galilei sein erstes astronomisches Teleskop gen Himmel und entdeckte eine neue Welt. Millionen Menschen sollen dieses Ereignis im kommenden Jahr nacherleben können. Die Vollversammlung der Vereinten Nationen hat das Jahr 2009 offiziell zum „International Year of Astronomy“ (IYA 2009, Astro-Jahr) erklärt. Initiiert wurde es von der "International Astronomical Union" (IAU) und der UNESCO. Auch das Zentrum für Astronomie und Astrophysik der TU Berlin beteiligt sich mit zahlreichen Veranstaltungen.

Die Berechnungen und Beobachtungen von Johannes Kepler, Galileo Galilei und anderen Pionieren revolutionierten das Weltbild des 17. Jahrhunderts und schufen die Grundlagen für die moderne Astronomie und Wissenschaft von heute. Das IYA 2009 wird in Deutschland mit einer großen Eröffnung in Berlin am 20. Januar 2009 eingeläutet.

Vom 2. bis 5. April wird weltweit in "100 Stunden Astronomie" die Beobachtung des Weltraums mit eigenen Augen im Mittelpunkt stehen, begleitet von zahlreichen Medien- und Internetaktionen. Im Gasometer in Oberhausen wird ein Jahr lang in der Ausstellung "Sternstunden – Wunder des Sonnensystems" die Geschichte der Astronomie lebendig.

Die europäische Weltraumagentur realisierte außerdem in zwei Dutzend deutschen Planetarien die Show "Augen im All – Vorstoß ins unsichtbare Universum".

Vor 30 Jahren gründeten FU Berlin und TU Berlin gemeinsam das an der TU Berlin angesiedelte Zentrum für Astronomie und Astrophysik. Eine Jubiläumsausstellung ist geplant. Das Zentrum wird auch zur Langen Nacht der Wissenschaften am 13. Juni 2009 spezielle Beiträge leisten. Außerdem ist eine populärwissenschaftliche Vortragsreihe – wahrscheinlich in der Urania – zu ausgewählten Themen der Astronomie und Astrophysik geplant sowie diverse Podiumsdiskussionen zu aktuellen astronomischen und astrophysikalischen Fragestellungen ("Weltbilder der Astronomie"). Ein Wettbewerb der Berliner Schulen zum Thema "Astronomie" soll vor allem das Interesse der Jugendlichen wecken.

stt / Quelle: "TU intern", 12/2008

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe