TU Berlin

TUB-newsportalWer gibt dem Beton-Buddy seinen Namen?

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Vermischtes

Wer gibt dem Beton-Buddy seinen Namen?

Montag, 16. Juli 2007

Beton-Buddy-Bär
TU-Pressestelle. Jeldrik Mainka, Philipp Schüler und Lars Paulat legen letzte Hand an ihren Beton-Buddy-Bären
Lupe

Noch namenlos ist der tonnenschwere Buddy-Bär, den engagierte Studenten des Bauingenieurwesens über ein Jahr lang aus fünf verschiedenartigen Betonarten gebaut haben, der ein Herz aus lichtdurchlässigem Beton hat und der erstmalig auf der Langen Nacht der Wissenschaften am 9. Juni 2007 vorgestellt wurde (siehe TU intern 6/07).

Vorschläge für einen zugkräftigen, originellen Namen werden noch bis zum 25. September 2007 entgegengenommen. Als Preis winkt ein Miniatur-Buddy-Bär aus Porzellan.

Viel Glück!

Zur Einreichung der Vorschläge bitte folgende Möglichkeiten nutzen:
Per Mail:

Per Fax:
030/314-7 21 10
Per Post:
TU Berlin, Fachgebiet Baustoffe und Baustoffprüfung, Sekr. TIB 1 B4, Gustav-Meyer-Allee 25, 13355 Berlin
Quelle: "TU intern", 7/2007

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe