direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Vermischtes

Buchtipp

Montag, 18. Juni 2007

TU-Pressestelle
Lupe [1]

TU intern fragt Menschen in der Uni, was sie empfehlen würden. Der Ingenieur und Architekt Diébédo Francis Kéré ist TU-Absolvent, arbeitet in der "Habitat Unit Architecture-Environment-Society" an der TU Berlin und wurde Ende 2004 für sein Schulbauprojekt in seinem Heimatdorf Gando in Burkina Faso mit dem "Aga Khan Award for Architecture" ausgezeichnet, einem der bedeutendsten Architekturpreise (TU intern 2-3/2005 [2], www.fuergando.de).

Afrika, der Schwarze Kontinent, hat von jeher eine Faszination auf die Europäer ausgeübt. Gleichzeitig bleibt die Kultur dieses Riesenkontinents den meisten Menschen unbegreiflich und unzugänglich. Kein Wunder bei einer Kultur, die bis heute ausschließlich auf mündlicher Überlieferung basiert.

Nelson Mandelas Lieblingsmärchen, aus den verschiedenen Ländern Afrikas zusammengetragen, übersetzt von Matthias Wolf, geben Einblick in eine exotische, oftmals mythische Welt. Die Sammlung enthält ein paar der beliebtesten Geschichten, Kostbarkeiten, die die unverfälschte Aura Afrikas verströmen, in vielen Fällen aber auch von universaler Bedeutung sind, nämlich dort, wo sie von Menschen, Tieren und dem Mystischen sprechen.

Die Geschichten erzählen von dem fliegenden Hasen Mmutla, von dem Jäger Mthiyane, der in eine Schlange mit sieben Köpfen verwandelt wird, und von dem lockenden Zaubergesang eines prächtigen Vogels, dem nur die Kinder widerstehen können. Bei einigen Erzählungen handelt es sich um Schöpfungsmythen, in denen man erfährt, wie der Mond entstand, weshalb die Tiere Hörner und Schwänze bekamen und warum die Katze ein zahmes Haustier wurde.

"Meine afrikanischen Lieblingsmärchen" ist nicht nur für junge Leser geeignet. Es ist auch interessant für alle, die den in der öffentlichen Wahrnehmung oft negativ dargestellten Kontinent anders entdecken wollen: märchenhaft! Die Geschichten bezaubern durch ihre poetische und farbenfrohe Sprache, die dem Leser die Welt Afrikas plastisch vor Augen führt.

Nelson Mandela/Matthias Wolf: Meine afrikanischen Lieblingsmärchen, Verlag C. H. Beck, München 2004, 19,90 Euro, ISBN 3-406-51862-1
  • TU intern 2-3/2005 [3]
  • www.fuergando.de [4]
Quelle: "TU intern", 6/2007

"TU intern" Juni 2007

  • Online-Inhaltsverzeichnis [5]
  • Hochschulzeitung "TU intern" - Juni 2007 [6]

Diskutieren Sie mit

Schreiben Sie uns
Ihre Meinung

  • Leserkommentare [7]
  • onlineredaktion@tu-berlin.de [8]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.
Copyright TU Berlin 2008