direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Vermischtes

Buchtipp

Montag, 15. Oktober 2007

Eva-Maria Hoffmann
Lupe

TU intern fragt Menschen in der Uni, was sie empfehlen würden. Eva-Maria Hoffmann studiert Informatik und ist Frauenbeauftragte der Fakultät IV Informatik und Elektrotechnik. Sie arbeitet im Studienreformprojekt "IT-Strukturen für Entwicklungsländer" mit.

"Tausend strahlende Sonnen" ist das zweite Buch von Khaled Hosseini. Wie sein erstes Buch, der "Drachenläufer", spielt auch "Tausend strahlende Sonnen" in Afghanistan. Khaled Hosseini ist selbst 1965 in Kabul geboren und dort bis 1974 aufgewachsen. Die politischen Umstände haben die Familie nach Amerika geführt, wo er seit vielen Jahren lebt. Der "Drachenläufer" ist ein sehr spannendes Buch über Freundschaft und Verrat und wurde weltweit ein Bestseller. Und auch dieses Mal ist es ihm gelungen, auf sehr spannende und so ehrliche Art und Weise eine Geschichte aus seinem Heimatland zu erzählen.

Im Mittelpunkt steht die ungewöhnliche Freundschaft der Frauen Mariam und Laila. Die beiden sind sehr unterschiedlich, doch sie haben eine Gemeinsamkeit: den gleichen Ehemann.

Mariam, als uneheliches Kind geboren, wächst abgeschottet von der Gesellschaft bei ihrer Mutter auf. Was es bedeutet, als uneheliches Kind geboren zu sein, wird ihr später sehr bewusst, als sie nach einem Schicksalsschlag sehr jung mit dem über 30 Jahre älteren Raschid zwangsverheiratet wird.

Laila wird die zweite Frau an Raschids Seite. Sie ist fünfzehn Jahre jünger und wächst in einer anderen Zeit auf und unter anderen Umständen als Mariam. In den alltäglichen Mudschaheddin-Gefechten verliert sie ihre Familie. Auf sich allein gestellt, ohne Familie, Verwandte und Freunde, stehen ihr nicht viele Möglichkeiten offen und so wählt sie, ebenfalls mit fünfzehn Jahren genauso wie Mariam, die Ehe mit dem viel älteren Raschid.

Khaled Hosseini gelingt es meisterlich, die Geschichte der beiden Frauen und die historischen Ereignisse miteinander zu verknüpfen. Diese Geschichte bringt einem Afghanistan näher, fasziniert, bewegt und lässt einen nicht mehr los. Beginnend mit der sowjetischen Besatzungszeit bis zum Sturz des Taliban-Regimes wird afghanische Geschichte erzählt!

Khaled Hosseini:
Tausend strahlende Sonnen,
Übersetzung Michael Windgassen,
Bloomsbury,
Berlin 2007,
ISBN 978-38270067-14
Quelle: "TU intern", 10/2007

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.