direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Tipps & Termine

Begehen und Umgehen

Montag, 14. Juni 2010

Lupe

Vom 18. Mai bis zum 27. Juli 2010 zeigt die Galerie in der Mathematischen Fachbibliothek der TU Berlin den international renommierten Bildhauer und Maler Volker Bartsch. Ausgestellt werden Skulpturen, Malerei und Grafiken. Volker Bartsch, in Goslar geboren, stellt seit 1977 im In- und Ausland aus. Er ist einer der prominenten und viel beschäftigten Bildhauer seiner Generation. Davon zeugen unter anderem seine großen plastischen Werke im öffentlichen Raum. In Berlin gehören dazu zum Beispiel der "Ammonitenbrunnen" am Elefantentor, Olav-Palme-Platz, das "Tor am Karlsbad" oder "Aufbruch" am Lützowplatz. Volker Bartsch ist es wichtig, dass seine Skulpturen tatsächlich benutzt werden. Die Plastik als begehbares Gebilde ist eindrucksvoll erfahrbar in dem Werk "Option", einer Bronze für das Ludwig-Ehrhard-Haus in der Fasanenstraße, oder der Großplastik "Perspektiven" vor dem Henry Ford Bau der FU Berlin. Das Begehen und Umgehen garantiert einen immer anderen und neuen Eindruck. Die Gemälde von Volker Bartsch entstehen häufig parallel zur skulpturalen Arbeit und stehen somit immer in einem Bezug zu seinem plastischen Werk. Die Ausstellung in der Bibliothek im Mathematikgebäude, Straße des 17. Juni 136, ist geöffnet von 10.00 bis 17.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

tui / Quelle: "TU intern", 6/2010

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.