TU Berlin

TUB-newsportaltui0509: Die moderne Kunst ist eines von Matthias Koeppels Lieblingsthemen:

Page Content

to Navigation

There is no English translation for this web page.

Tipps & Termine

Berlin und sein Tor

Montag, 18. Mai 2009

Lupe

Die moderne Kunst ist eines von Matthias Koeppels Lieblingsthemen: Dalí, Miró, Mondrian, Christo und Jeanne-Claude, Franz Marc oder Niki de Saint Phalle. In seinem Bilderzyklus zu diesem Thema, von dem 26 großformatige Bilder derzeit im Haus des Rundfunks in der Berliner Masurenallee unter dem Titel "Berlin und sein Tor" zu sehen sind, nimmt er "Abschied von der Moderne". Eindeutig sind die Figuren und Stile der modernen Künstler auf den großen, typisch Koeppel’schen Bildern identifizierbar. Immer auch spielten Berlin und besonders das Brandenburger Tor die Hauptrolle auf den Bildern. Eine weitere Sonderrolle kommt auch dem immer wieder fantasievoll variierten Himmel zu. Ein Gang durch die Ausstellung rund um den großen Sendesaal ist nur bei Konzerten und Führungen möglich. Der TU-Professor und Maler Matthias Koeppel führt aber einmal wöchentlich persönlich durch die Bildergalerie, so dass dem Besucher auch die eine oder andere Anekdote zur Entstehungsgeschichte der Bilder aus erster Hand offenbar wird. Die Ausstellung ist noch bis zum 28. August 2009 im Haus des Rundfunks, Masurenallee 8-14, Charlottenburg, zu sehen. Führungen immer freitags um 16 Uhr. Um Anmeldungen wird gebeten.

Tel.: 9 79 93-1 24 97
www.matthiaskoeppel.de

Quelle: "TU intern", 5/2009

Navigation

Quick Access

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe