direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Tipps & Termine

Preise und Stipendien

Montag, 28. Januar 2008

Marbach-Stipendien

Die Marbach-Stipendien stehen für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland offen. Gefördert werden anspruchsvolle Forschungsarbeiten, die sich auf Sammlungen des Deutschen Literaturarchivs stützen. Die Marbach-Stipendien setzen einen Hochschulabschluss voraus und werden in drei Kategorien je nach akademischer Qualifikation vergeben: Vollstipendien, Postdoktorandenstipendien und Graduiertenstipendien. Sie können für die Dauer von einem bis zu sechs Monaten vergeben werden. Anträge müssen jeweils zum 31. März und zum 30. September eines Jahres vorliegen.
Dr. des. Marcel Lepper, Deutsches Literaturarchiv Marbach
Tel: 07144/84 84 32

www.dla-marbach.de/aktuelles/stipendien/marbach_kolleg7index.html

Kurzstipendien

Das Stipendienprogramm des Deutschen Literaturarchivs Marbach sieht erstmals einmonatige Kurzstipendien für Magister-, Master- und Staatsexamenskandidatinnen und -kandidaten vor, die aufgrund ausgezeichneter Vorleistungen eine Examensarbeit mit klar begrenztem Bestandsbezug planen. Im Rahmen dieses Kurzstipendienprogramms findet im Juli 2008 ein dreitägiger Sommerkurs in Marbach statt. Er konfrontiert aktuelle Praktiken des literatur- und kulturwissenschaftlichen Arbeitens mit der Arbeit im Archiv: Zehn Stipendiaten arbeiten in Workshops gemeinsam an einem Thema und erhalten Einblick in die Tätigkeit der Erwerbung, Erschließung, Forschung und Vermittlung. Bewerbungsschluss ist der 30. April 2008.
Dr. des. Marcel Lepper, Deutsches Literaturarchiv Marbach
Tel: 07144/84 84 32

www.dla-marbach.de/aktuelles/stipendien/marbach_kolleg7index.html

Marbach-Kolleg

Das Deutsche Literaturarchiv Marbach (DLA) schreibt vier viermonatige Postdoktorandenstipendien für Rechercheprojekte aus, in deren Zentrum die Untersuchung von Transformationsvorgängen um 1945 steht. Bewerben können sich Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, die aufgrund ausgewählter Quellenbestände des DLA exemplarisch der Frage nach institutionellen, konzeptuellen oder rhetorischen Transformationsprozessen in Deutschland um 1945 nachgehen. Einsendeschluss für Anträge ist der 31. März 2008.
Dr. des. Marcel Lepper, Deutsches Literaturarchiv Marbach
Tel: 07144/84 84 32

www.dla-marbach.de/aktuelles/stipendien/marbach_kolleg7index.html

Josef G. Knoll Wissenschaftspreis

Die Eiselen-Stiftung Ulm schreibt den Josef G. Knoll Europäischen Wissenschaftspreis aus. Mit dem Preis sollen Nachwuchskräfte ausgezeichnet werden, die sich mit den Lösungsmöglichkeiten der Bekämpfung des Hungers in Ländern mit Nahrungsmitteldefiziten beschäftigen. Besonders erwünscht sind Arbeiten, die unter Beteiligung einheimischer Bevölkerungsgruppen des Zielgebiets konzipiert und durchgeführt wurden und deren Ergebnisse unter den Bedingungen desjenigen Landes, auf das sie sich beziehen, erprobt sind. Der Preis ist mit maximal 30.000 Euro dotiert. Einsendeschluss ist der 31. März 2008.
Vater und Sohn Eiselen-Stiftung
Tel: 0731/93 51 50

http://www.eiselen-stiftung.de/

Ruthenberg-Graduierten-Förderpreis

Zum zehnten Mal schreibt die Eiselen-Stiftung Ulm den Hans Hartwig Ruthenberg-Graduierten-Förderpreis aus. Mit diesem Preis sollen herausragende Diplom- oder Masterarbeiten auf dem Gebiet der Ernährungssicherung ausgezeichnet werden. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Agrarwissenschaften, Agrartechnik, Ernährungswissenschaft, Agrar- und Sozialökonomie, Ökologie oder der Forstwirtschaft können sich beteiligen. Der Preis ist mit 7500 Euro dotiert und kann auf höchstens drei Preisträger aufgeteilt werden. Einsendeschluss ist der 30. April 2008.
Vater und Sohn Eiselen-Stiftung
Tel: 0731/93 51 50

www.eiselen-stiftung.de

Quelle: "TU intern", 01/2008

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.