direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Forschung

Von Juden und ihren Feinden

Freitag, 17. Januar 2014

In einer öffentlichen Veranstaltung stellten der Verlag De Gruyter und das Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin kurz vor Weihnachten 2013 den 6. Band des auf sieben Bände angelegten „Handbuchs des Antisemitismus“ vor. Der neue Band versammelt rund 450 Beiträge über antisemitische Publikationen aus aller Welt. Beispiele sind „Der Stürmer“, „La France Juive“, Martin Luthers „Von den Juden und ihren Lügen“ und „Ains Juden buechlins verlegung“ seines katholischen Widersachers Johannes Eck, aber auch Publikationen gegen den Antisemitismus wie die „Abwehrblätter“, Émile Zolas „J’accuse!“ oder die CV-Zeitung bis hin zu aktuellen Manifesten der Holocaust-Leugnung und des Antizionismus. Ziel des Handbuchs, dessen erster Teil 2008 erschien, ist es, das gesamte verfügbare und wissenschaftlich gesicherte Wissen zum Antisemitismus interdisziplinär sowie ohne zeitliche und räumliche Begrenzung zu sammeln.

Handbuch des Antisemitismus – Judenfeindschaft in Geschichte und Gegenwart. Hrsg.: Wolfgang Benz et al. Band 6, 816 Seiten, Verlag De Gruyter 2013, 199,95 Euro (auch erhältlich als eBook)

tui

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.