direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Hochschulpolitik

Neuer Tarifvertrag für studentische Beschäftigte?

Freitag, 22. Januar 2016

Ein neuer, verbesserter Tarifvertrag für studentische Beschäftigte (TV Stud) rückt in greifbare Nähe. Nachdem im vergangenen Jahr bereits das Kuratorium der TU Berlin die Universitätsleitung aufgefordert hatte, die Verhandlungen mit den Gewerkschaften wieder aufzunehmen, hat sich nun der Akademische Senat der Humboldt-Universität zu Berlin am 19. Januar 2016 einstimmig für die Hinarbeit auf einen neuen „TV Stud“ ausgesprochen. An der TU Berlin sei man schon lange überzeugt, dass der TV Stud ein Update benötige, so Benjamin Bisping, studentisches Kuratoriumsmitglied der TU Berlin. Allerdings wolle man einen Alleingang vermeiden und sei froh, dass die HU Berlin jetzt mit im Boot sei. HU und TU Berlin beschäftigen zusammen mehr als 4500 Studierende und damit mehr als die Hälfte der rund 8000 studentischen Beschäftigten Berlins. Den TV Stud gibt es seit 1986. Er wurde das letzte Mal 2003 aktualisiert. Der aktuelle Studenlohn liegt bei 10,98 Euro. Seitdem seien die Lebenshaltungskosten in Berlin deutlich gestiegen, hieß es in einer Erklärung der Berliner Tarifinitiative „TVSTUD“, die mit den Gewerkschaften ver.di und GEW für die Neuverhandlung des Vertrages eintritt. Sie hofft, dass sich nun auch die FU Berlin, mit ihren 2000 studentischen Beschäftigten, der Initiative anschließt.

tui "TU intern" Januar 2016

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.