direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Inhalt des Dokuments

Alumni

Fakultätsfeier – immer ein Vergnügen

Friday, 14. February 2014

Stilvoller Abschied von Absolventen mit vielen Auszeichnungen

Preise und Auszeichnungen, die noch auf ihre Besitzer warten
Lupe

Keine anderen Veranstaltungen an der Universität machen so viel Spaß wie die Abschlussfeiern der Fakultäten und Institute. Die Stimmung ist gelöst und heiter und hat auch immer etwas Feierliches. Zur guten Laune tragen sicherlich die vielen Freunde und Verwandten bei, die beim großen Tag des Studienabschlusses dabei sind. So war es auch bei der Feier der Fakultät VII Wirtschaft und Management am 24. Januar 2014. Man traf sich im Lichthof der TU Berlin und feierte das Ereignis eines erfolgreich abgeschlossenen Studiums gebührend.

„Insgesamt verbringt ein Studierender bis zum Bachelor-Abschluss 5400 Stunden in Vorlesungen, Seminaren, Tutorien, Kursen und mit der Arbeit an Seminararbeiten“, fasste Julia Rechlitz in ihrer Absolventenrede zusammen. „Da lernt man sich gegenseitig kennen. Erst die Gemeinschaft mit den Kommilitoninnen und Kommilitonen bringt Farbe in den Studentenalltag. Man gewinnt Freunde – vielleicht fürs Leben.“

Studiendekan Prof. Dr. Georg Meran führte durch das Programm und überreichte zahlreiche Ehrungen und Preise. Auf der Grundlage der Lehrevaluation der Fakultät im Studienjahr 2012/2013 wurde der Preis für die beste große Lehrveranstaltung an Prof. Dr. Frank Straube und der Preis für die beste kleine Lehrveranstaltung an Dr. Martin Heitmann verliehen. Der Preis für mehrjährige ausgezeichnete Lehre ging an Prof. Dr. Reinhard Busse. Die Bibliothek Wirtschaft & Management erhielt den Fakultätspreis für hervorragende Serviceleistungen und Innovation (siehe auch Seite 4 dieser Ausgabe).

Für besonderes studentisches Engagement wurden Nina-Maria Karliczek und Robert Kaschuba ausgezeichnet. Beide engagieren sich im Fachschaftsteam der Fakultät VII, das seit Jahren unter anderem Informationsveranstaltungen zur besseren Organisation des Studiums für Studierende anbietet. „Das Tolle an unserem Studium ist, dass Initiativen von Studierenden von der Fakultät gern gesehen und unterstützt werden“, meinte Nina-Maria Karliczek.

Dr. Martin Heitmann, einer der Geehrten, legt in seinen Lehrveranstaltungen Wert darauf, „die Studierenden dazu zu befähigen, wirklich selbstständig analytisch vorzugehen.“ Diese Strategie in der Lehre scheint bei den Studierenden gut anzukommen. Auch die frischgebackene Alumna Alexandra Lurie ist mit ihrer Ausbildung zufrieden: „Ich habe in meinem Studium solides Grundlagenwissen erworben und fühle mich für den Arbeitsmarkt bestens gewappnet“, sagte sie.

By: Christiane Petersen

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.