TU Berlin

TUB-newsportalNews Detail

Page Content

to Navigation

There is no English translation for this web page.

Inhalt des Dokuments

Tipps & Termine

Rechnen wie zu Opas Zeiten

Friday, 25. July 2014

Lupe

Die Mathematische Fachbibliothek des Instituts für Mathematik verwahrt eine Sammlung mathematischer Instrumente, die sie aus den Depots geholt hat und noch bis zum September in zwei Vitrinen und auf zwei Liegeflächen mit einigen kurzen Erklärungen zeigt. Die meisten der gezeigten Instrumente stammen aus den 50er- und 60er-Jahren des 20. Jahrhunderts (im Bild: eine mechanische Rechenmaschine aus den Brunsviga-Maschinenwerken, die bis in die 1970er-Jahre verwendet wurde). Die Sammlung umfasst neben diversen Reißzeugen, Zirkeln, verschiedenen Rechenmaschinen und Rechenschiebern, die teilweise in Sondergrößen zu sehen sind, auch Instrumente, die dem Laien weniger bekannt sind, wie Panthografen, Planimeter, Integrimeter sowie Harmonische Analysatoren. Diese Instrumente wurden unter anderem – und werden teilweise noch heute – als mechanische Hilfsmittel für die Berechnung verschiedener Rechenaufgaben, zur Berechnung von Flächeninhalten oder zum Ablesen von Stammfunktionen einer vorhandenen Funktion verwendet. Für das neue Semester gelten übrigens verlängerte Öffnungszeiten: Die Bibliothek kann dann wochentags von 9 bis 21 Uhr und samstags von 10 bis 18 Uhr genutzt werden. In der vorlesungsfreien Zeit bis Ende September ist sie wochentags abends bis 18 Uhr geöffnet und am Samstag geschlossen.

www.math.tu-berlin.de/mfb

By: tui

Navigation

Quick Access

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe