direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Inhalt des Dokuments

Forschung

Pilz mit Potenzial

Friday, 25. July 2014

Dechema-Preis

Welches Potenzial für die Biotechnologie in Aspergillus niger, einem Hyphenpilz, steckt, konnte Simon Boecker in seiner Diplomarbeit zum Thema „Sekundärmetaboliten aus Pilzen“ zeigen. Er wurde dafür mit dem diesjährigen Preis des Zukunftsforums der Dechema (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.) ausgezeichnet, der für herausragende, interdisziplinäre Forschungsbeiträge zur Biotechnologie vergeben wird. Betreut wurde die Arbeit von Prof. Dr. Vera Meyer, Fachgebiet Angewandte und Molekulare Mikrobiologie, Fakultät III Prozesswissenschaften, und Prof. Dr. Roderich Süssmuth, Fachgebiet Biologische Chemie, Fakultät II Mathematik und Naturwissenschaften.

Bisher war der Pilz für die großtechnische Produktion von Proteinen, Enzymen und Zitronensäure eingesetzt worden. Dass er auch andere Stoffwechselprodukte, Sekundärmetaboliten in wirtschaftlich attraktiven Mengen herstellen kann, ist neu und markiert einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg, die Syntheseleistungen des Pilzes für neuartige Medikamente auszuweiten.

Der mit 3000 Euro dotierte Preis wurde am 11. Juni 2014 während der Dechema-Festveranstaltung „Biotechnologie – der Schlüssel zur Bioökonomie“ in Berlin verliehen.

By: tui

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.