direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Inhalt des Dokuments

Internationales

Stadtentwicklung: Dialog mit der islamischen Welt

Friday, 15. November 2013

„Beim Thema Bürgerbeteiligung in der Stadtentwicklung gehören Kairo, Istanbul und Teheran derzeit sicher zu den aufregendsten Städten der Welt“, sagt Dr.-Ing. Somaiyeh Falahat vom Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin. Zusammen mit Dr.-Ing. M. Reza Shirazi organisiert sie das Projekt „Participatory Urban Regeneration“. Es hat diese Städte sowie Berlin im Fokus. TU-Präsident Jörg Steinbach unterstrich bei der Eröffnung die politische und kulturelle Bedeutung des internationalen Wissenschaftsaustauschs mit der islamischen Welt. Gefördert wird das dreijährige Projekt im Rahmen des DAAD-Programms „Hochschuldialog mit der islamischen Welt“ durch das Auswärtige Amt. Zusammen mit Hochschullehrenden von der Universität Kairo, der Technischen Universität Istanbul, der Iran University of Science and Technology in Teheran und weiteren Hochschulen der beteiligten Länder beschäftigen sich die TU-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler mit Demokratisierungsprozessen, partizipativer Stadtplanung und Stadtentwicklung. Die jüngsten Entwicklungen in Kairo, Istanbul und Teheran unterstrichen deren Bedeutung für das gesellschaftliche und politische Leben. Konferenzen, Summer Schools, öffentliche Vorträge und Workshops an allen beteiligten Universitäten sind geplant. Ein erstes dreitägiges Expertentreffen fand bereits statt.

By: tui

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.