direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Inhalt des Dokuments

Lehre & Studium

Kreativer Einsatz interaktiver Lehrmethoden

Monday, 16. December 2013

Fakultät VI Bauen Planen Umwelt vergab drei eigene Preise für sehr gute Lehre

Dekan Johann Köppel (r.) und Prodekan Jörg Stollmann (l.) mit den Ausgezeichneten Traugott Scheytt, Gabi Dolff-Bonekämper und Sascha Buchholz (v. l.)
Lupe

Wie wichtig gute Lehre für den Erfolg der Universität und ihre Studierenden ist, rückt derzeit immer stärker in den Fokus der Aufmerksamkeit. Die Fakultät VI Planen Bauen Umwelt will für ihre Fakultät einen eigenen Anreiz setzen und vergab anlässlich ihres Fakultätstages Ende Oktober, der unter dem Motto „Zukunft Studium und Lehre. Strategische Entwicklung der Fakultät VI“ stand, einen eigenen, mit insgesamt 5000 Euro dotierten Lehrpreis. Ausgezeichnet wurde die Professorin Gabi Dolff-Bonekämper vom Fachgebiet für Denkmalpflege am Institut für Stadt- und Regionalplanung. Alle Studierenden der Fakultät hatten bei einer Online-Befragung mitwirken können. Sie begründeten ihre Wahl besonders mit der Fähigkeit der Expertin für Architekturdenkmäler, komplexe Themen anschaulich zu vermitteln, sowie ihrem Engagement für die kontinuierliche Verbesserung des Studiums. In der Statusgruppe des wissenschaftlichen Personals wurden zwei Lehrende ausgezeichnet. Dr. Sascha Buchholz, Fachgebiet für Ökosystemkunde und Pflanzenökologie am Institut für Ökologie, wurde von den Studierenden für den kreativen Einsatz interaktiver Lehrmethoden, für gutes Zeitmanagement und strukturierte Unterrichtsmaterialien gelobt. An den Lehrveranstaltungen von Dr. Traugott Scheytt, Fachgebiet für Hydrogeologie am Institut für Angewandte Geowissenschaften, schätzen die Studierenden besonders den anspruchsvollen und zugleich anwendungsorientierten Charakter sowie seine engagierte Betreuungsleistung.

Der Lehrpreis werde für die Weiterentwicklung der Qualität der eigenen Lehre vergeben. In diesem Rahmen solle er zum Beispiel als Anschubfinanzierung zur Realisierung einer neuen Lehrveranstaltung oder zur Weiterentwicklung bestehender Konzepte verwendet werden, erläuterten Prof. Dr. Johann Köppel und Prof. Jörg Stollmann, Dekan und Prodekan der Fakultät, die die Laudatio hielten, den Zweck dieses Preises.

By: tui

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.