direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Inhalt des Dokuments

Infos für Erstsemester

Wo würdest du am liebsten mitarbeiten?

Thursday, 01. October 2015

Erster Start-up-Slam an der TU Berlin

Science-Slams sind mittlerweile überall bekannt, ebenso Poetry-Slams. Aber wer kennt schon einen Start-up-Slam? Am 1. Oktober findet anlässlich des Erstsemestertages der erste Start-up-Slam an der TU Berlin statt. Vier junge Start-up-Teams, die ihre Wurzeln an der TU Berlin haben, treten im Slam-Format gegeneinander an. Am Ende entscheidet das Publikum per Applaus, wer am besten war. Beim ersten Start-up-Slam an der TU Berlin geht es jedoch nicht nur darum, wer den lustigsten Vortrag oder die beste Idee hat. Das Publikum soll auch darüber entscheiden, in welcher Firma man am liebsten mitarbeiten möchte. Wer es musikalisch liebt, könnte sich für die Flowkey GmbH entscheiden. Sie bietet eine E-Learning-Plattform an, die einen einfachen und spielerischen Zugang zum Klavier lernen eröffnet. Bei der 3YOURMIND GmbH geht es um 3-D-Druck. Seien es Anschauungsmodelle für Architekten oder Prototypenfertigung für Medizintechnik – die Firma ermöglicht Zugang zu professionellen 3-D-Druckern mit nur einem „Knopfdruck“. Freunden oder der Familie Geld senden ohne Online-Banking, das verspricht die Cringle GmbH, die das Bankkonto mit der Mobilfunknummer verbindet. „Smarte Düsen“ entwickelt das Team der FDX GmbH, das ebenfalls beim Slam dabei ist. Hier geht es um die Entwicklung hochinnovativer fluidischer Bauteile. „Spielleiterin“ des Slams ist Moderatorin Berit Bartuschka.

14–16 Uhr, Audimax im Hauptgebäude

By: bk "TU intern" Oktober 2015

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.