TU Berlin

TUB-newsportalNews Detail

Page Content

to Navigation

There is no English translation for this web page.

Inhalt des Dokuments

Menschen

Dennis-Gabor-Tag

Er ist der Erfinder der Holografie: Dennis Gabor. Am 5. Juni 1900 in Budapest geboren, studierte er zunächst Ingenieurwissenschaften an der Universität Budapest. 1921 nahm Dennis Gabor ein Elektrotechnikstudium an der damaligen TH Berlin auf, wo er 1927 in diesem Fach promovierte. 1933 musste er wegen seiner jüdischen Herkunft Deutschland verlassen. Dennis Gabor emigrierte nach England und wurde britischer Staatsbürger. 1947 entwickelte er die Holografie, ein fotografisches Verfahren, das erst durch die Lasertechnik nach 1960 praxistauglich und in Medizin, Materialprüfung und Archäologie vielfältig anwendbar wurde. Dafür erhielt Dennis Gabor im Jahr 1971 den Nobelpreis für Physik. Auf Anregung der ungarischen Botschaft nimmt die TU Berlin den 35. Todestag von Dennis Gabor zum Anlass für eine Gedenkveranstaltung für ihren berühmt gewordenen Alumnus, die am 6. November stattfinden wird. Eröffnet wird diese durch TU-Präsident Prof. Dr. Christian Thomsen gemeinsam mit dem Botschafter von Ungarn, S. E. Dr. József Czukor. Fachbeiträge widmen sich anschließend dem Leben und Werk des Wissenschaftlers. Am 7. November findet zusätzlich ein Workshop zur Holografie statt.

Weitere Informationen und Anmeldung:

www.tu-berlin.de/abz/menue/veranstaltungen

By: tui

Navigation

Quick Access

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe