TU Berlin

TUB-newsportalNews Detail

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Inhalt des Dokuments

Tipps & Termine

Von der Kasernenlandschaft zum lebenswerten Wohnen

Dienstag, 08. Dezember 2015

Lupe

Das Areal der ehemaligen Garde-Dragoner-Kaserne in Berlin-Kreuzberg ist mit 4,7 Hektar Fläche Berlins zweitgrößte innerstädtische Liegenschaft. Die Stadt Berlin konnte das Gelände vom Bund in diesem Jahr zum Verkehrswert erwerben. Das erschließt ihr die Möglichkeit, das Dragoner-Areal für eine Mischung aus bezahlbarem Wohnungsbau, kulturellen Einrichtungen und lokalem Gewerbe vorzuhalten und zu entwickeln. Die Entwurfsstudios des College of Architecture, Art and Planning der Cornell University, Ithaca, New York und des Fachgebiets für Städtebau und Urbanisierung der TU Berlin unter Leitung von Prof. Jörg Stollmann und Martin Murrenhoff, haben in den Jahren 2014/15 stadtplanerische Ideen für dieses Areal und stellen sie nun zur Diskussion. Eine Fotoserie von Andrew Alberts begleitet die Ausstellung, die in Kooperation mit dem „Bündnis Stadt von Unten“, dem „Mietshäuser Syndikat“ sowie dem Architekturmuseum der TU Berlin entstand.

Ort und Zeit: Die Ausstellung The Berlin Project – Dragonerareal ist noch zu sehen bis zum 17. Dezember 2015, jeweils Montag bis Donnerstag 12 bis 16 Uhr, Straße des 17. Juni 152, 10623 Berlin

tui "TU intern" Dezember 2015

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe