TU Berlin

TUB-newsportalNews Detail

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Inhalt des Dokuments

Wahl-Spezial

Hochschullehrerinnen und -lehrer: Fakultätsliste/Liste 4

Freitag, 16. Januar 2015

Mehr Gewicht für die Stimme der Fakultäten

Listenplatz 1: Anja Feldmann
Lupe

Eine moderne Universität steht heute in einem harten nationalen und internationalen Wettbewerb, bei dem es um Leistung und Qualität sowohl in der Forschung als auch in der Lehre geht. Die Ausgestaltung attraktiver Bachelor- und Master-Studiengänge unter sich verändernden demografischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ist ebenso herausfordernd wie der Wettbewerb um Exzellenzcluster, Sonderforschungsbereiche oder Graduiertenkollegs.

Diese Herausforderungen spielen sich vor allem im Bereich der wissenschaftlichen Fachkompetenz ab, deren Träger die Fakultäten sind. Dort wird die Forschung gestaltet, dort werden Studienpläne und Prüfungsordnungen konzipiert und dort werden die Studierenden ausgebildet. Deshalb ist es wichtig, den Einfluss der Fakultäten auf die universitären Meinungsbildungsprozesse zu stärken und ihre wissenschaftsbezogene Orientierung zur vorrangigen Entscheidungsgrundlage zu machen.

Aus diesen Gründen sind wir überzeugt, dass sich in einer modernen Universität die Diskussionen und Entscheidungen nicht an fest gefügten hochschul- oder gar gesellschaftspolitischen Grundpositionen orientieren dürfen, sondern sich ganz dezidiert an inhaltlichen Anforderungen von qualitativ hochwertiger Lehre und Forschung ausrichten müssen. Wir denken, dass sich ein solcher neuer Stil am besten erreichen lässt, wenn sich die Fakultäten unmittelbar in den zentralen Gremien wiederfinden.

Die Stimme der Fakultäten muss ein größeres Gewicht erhalten, wenn es um die Planung und Durchführung der Forschung geht, wenn die Ausgestaltung der Lehre zu bestimmen ist, wenn Studien- und Prüfungsordnungen festgelegt werden, wenn Fragen der Budgetierung anstehen oder auch wenn es um eine adäquate Unterstützung durch die Verwaltung geht. Keinesfalls darf die TU Berlin in einen Zustand zurückfallen, in dem die Interessen einzelner Gruppen oder dogmatische Positionen bei wesentlichen Entscheidungen den Ausschlag geben.

Die Fakultätsliste steht für eine Umorientierung weg von einer eher politisch hin zu einer fachlich und sachlich orientierten Gestaltung unserer Universität. Dafür wird sie im Akademischen Senat wie auch im Kuratorium eintreten. Nur so können wir die Attraktivität, Effizienz und Leistungsfähigkeit der TU Berlin weiter steigern.

Anja Feldmann, Thomas Wiegand, Stephan Völker, Sebastian Möller, Klaus Petermann, Hans-Ulrich Heiß, Stefan Jähnichen, Peter Pepper, Oliver Brock

"TU intern" Januar 2015

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe