direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Alumni

Mit Musik zum Erfolg

Freitag, 14. November 2014

Der „Alumni.Angel.Abend“bietet wertvolle Kontakte

Die Firma von Jan Bohl bietet Soft- und Hardware für die Musikbranche an
Lupe

Ganz im Zeichen der Musik steht der diesjährige „Alumni.Angel.Abend“ am 3. Dezember 2014. Die Keynote hält Jan Bohl, TU-Alumnus und erfolgreicher Unternehmer. Er ist Vorstand der Ableton AG, eines führenden Anbieters für Musiksoftware und -hardware. Außerdem präsentiert sich mit „flowkey“, neben vier weiteren TU-Ausgründungen, ein Start-up, das eine Software zum Erlernen von Instrumenten entwickelt.

„Ich bin leider gar nicht musikalisch“, sagt Jan Bohl über sich selbst. „Ich hatte mal Klavierunterricht, aber das hat nicht so richtig funktioniert.“ Der TU-Alumnus ist seit Juni 2000 Vorstand, COO und CFO der Ableton AG. Die Software „Ableton Live“ sowie das Hardware-Instrument „Push“ des Berliner Unternehmens werden im elektronischen Musikbereich für Liveauftritte sowie zum Produzieren von Musik verwendet. Inzwischen gehört Ableton zu den weltweiten Marktführern in diesem Segment. An der TU Berlin erwarb Jan Bohl ein betriebswirtschaftliches Doppeldiplom, das zusammen mit der ESCP-EAP Paris vergeben wird. Anschließend war er vier Jahre als Unternehmensberater angestellt. Kurz vor dem Platzen der Dotcom-Blase ging er zu Ableton. Zu diesem Zeitpunkt existierte das Start-up ein halbes Jahr. Die Entscheidung, die Seiten zu wechseln, traf er ganz bewusst: „Ein wesentlicher Grund war für mich die unternehmerische Herausforderung. Ich habe gemerkt, dass mich diese andere Arbeitsform der Partizipation und Teamarbeit viel mehr interessiert als die klassische Karriere als Angestellter.“ Zudem fand er die einzigartige Kombination aus Musikindustrie und innovativer Technologie reizvoll. Nach wie vor schätzt er das Arbeiten in der kreativen Umgebung: „Fast zwei Drittel meiner Kollegen, gerade im Kundensupport, legen abends als DJs in Clubs auf.“ Bohl bringt die kaufmännischen Kompetenzen in das Team ein und sieht in der Teamstruktur von Ableton auch das Erfolgsgeheimnis. Mit den beiden Gründern Gerhard Behles und Bernd Roggendorf sei es wie in einer Ehe: „Es gibt natürlich Höhen und Tiefen. Der Vorteil ist, dass wir uns komplementär super ergänzen. Jeder kann seine Skills optimal einbringen.“ Das Thema Team ist es auch, worauf Jan Bohl heute als Business Angel achtet: „Ich investiere in Menschen, nicht in Ideen.“ Seit 2006 engagiert er sich für junge Gründungen und hat dabei auch die Ausgründungen aus der TU Berlin im Blick. So fiel ihm auf dem „Alumni.Angel.Abend“ 2010 das TU-Start-up „Newsletter2Go“ auf.

„Ja, der Erstkontakt zu Jan Bohl erfolgte auf dem ,Alumni.Angel.Abend‘. Im März 2011 investierte er bei uns“, berichtet Steffen Schebesta, TU-Alumnus und Gründer von „Newsletter 2Go“. Der Netzwerkabend hat sich für das Team und den Business Angel also gelohnt. Auch dieses Jahr sind junge Start-ups aus der TU Berlin wieder auf Investorensuche: „Betterguards“ entwickelt intelligente Module mit einer adaptiven Schutzwirkung für Bandagen und Orthesen, „3YOURMIND“ erleichtert „mit nur einem Knopfdruck“ den Zugang zum professionellen 3D-Druck. Das Team „Sicoya“ stellt sich dem Problem des weltweiten Datenverkehrs mithilfe von kleinen Silizium-Chips, sogenannten Transceivern, welche sowohl photonische als auch mikroelektronische Schaltkreise integrieren. Direkte Geldtransfers zwischen Smartphone-Usern ermöglicht „cringle“. Die Firma „flowkey“ liefert den Schlüssel zum „flow“: über eine E-Learning-Plattform, die einen einfachen und spielerischen Zugang zum Klavierlernen bietet.

Der 7. „Alumni.Angel.Abend“ findet am 3. Dezember 2014 im Lichthof der TU Berlin statt. Ziel des Abends ist es, den Austausch zwischen Business Angels, Alumni, Mentoren und jungen Start-ups weiter zu fördern. Ausrichter des Abends ist das Centre for Entrepreneurship in Zusammenarbeit mit dem Alumniprogramm der TU Berlin.

www.tu-berlin.de/?149281

Julia Helms

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.