direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Internationales

Deutsch-türkisches Wissenschaftsjahr eröffnet

Freitag, 14. Februar 2014

„Wissenschaft verbindet Nationen – Science Bridging Nations“ ist das Motto des Wissenschaftsjahres 2014, das Mitte Januar eröffnet wurde. Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Johanna Wanka, und ihr türkischer Amtskollege Fikri Isik, Minister für Wissenschaft, Industrie und Technologie der Republik Türkei, gaben in Berlin den Startschuss für das „Deutsch-Türkische Jahr der Forschung, Bildung und Innovation 2014“ (DTWJ). Sie unterzeichneten eine Vereinbarung zur künftigen Ausrichtung der bilateralen Kooperation in Bildung, Wissenschaft und Forschung. Deutsche und türkische Hochschulen verbinden derzeit rund 850 Kooperationsprojekte. Als Meilenstein der langjährigen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und der Türkei wird die Gründung der Türkisch-Deutschen Universität (TDU) in Istanbul angesehen, bei deren Organisation die TU Berlin eine maßgebliche Rolle spielt. So ist sie federführend zuständig für die Unterstützung beim Aufbau der ingenieurwissenschaftlichen Fakultät der TDU, mit Studiengängen auf Bachelor- und Master-Ebene, PhD- und Austauschprogrammen. Zum Wintersemester 2013/2014 nahm sie ihren Lehrbetrieb auf. Insgesamt teilt sich ein Konsortium aus 29 deutschen Partnerhochschulen unter der Leitung des DAAD die Verantwortung für die Lehrinhalte der angebotenen Studiengänge.

Für das Jahr 2014 sind zahlreiche Konferenzen und Fachveranstaltungen geplant. Außerdem bieten die Hochschulen individuell „Türkei-Wochen“ an, die in Zusammenarbeit mit der Hochschulrektorenkonferenz an verschiedenen Hochschulen stattfinden, um sowohl Studierende als auch Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler auf Möglichkeiten von Kooperation und Austausch aufmerksam zu machen.

www.deutsch-tuerkisches-wissenschaftsjahr.de

pp

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.