TU Berlin

TUB-newsportalNews Detail

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Inhalt des Dokuments

Menschen

IPODI: Die ersten sieben luden zum Kolloquium

Montag, 23. Februar 2015

Lupe

Mit der „Internationalen Postdoc-Initiative“ vergibt die TU Berlin zwischen 2013 und 2018 insgesamt 21 + 2 Postdoc Fellowships an hoch qualifizierte internationale Wissenschaftlerinnen, die an der TU Berlin ein innovatives Forschungsvorhaben durchführen wollen. Am 30. Januar präsentierten die sieben Wissenschaftlerinnen der ersten Runde ihre Forschungsprojekte in einem öffentlichen Kolloquium. Die Wissenschaftlerinnen im Bild (v. l.):

Aude Bouchet arbeitet mit Prof. Dr. Otto Dopfer, Institut für Optik und Atomare Physik, über die Chiralität von Aminosäuren. Esther Klann beschäftigt sich am Institut für Mathematik bei Prof. Dr. Fredi Tröltzsch mit der numerischen Analyse der Mumford-Shah-Methoden für tomografische Probleme. Irene Anastasiadou untersucht am Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre bei Prof. Dr. Hans-Luidger Dienel die Bedeutung des transnationalen Eisenbahnnetzes zwischen Europa und Asien ab 1940. Manon Grube forscht bei Prof. Dr. Klaus Robert Müller, Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik, über die Rolle von Zeit und Rhythmus in der Sprachverarbeitung. Iris Wien reflektiert in ihrem Forschungsprojekt bei Prof. Dr. Magdalena Bushart, Institut für Kunstwissenschaften und Historische Urbanistik, über den Status von „Graphic Marks“ in der britischen Malerei des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts. Nicht im Bild: Sabine Ammon beschäftigt sich auf Einladung von Prof. Dr.-Ing. Jörg H. Gleiter, Institut für Architektur, mit der Epistemologie des Designs und Entwerfens am Beispiel der Architektur. Allison Stagg ist spezialisiert auf die Druckkunst des 18. und 19. Jahrhunderts in Europa und Amerika und forscht am Institut für Kunstwissenschaften und Historische Urbanistik bei Prof. Dr. Bénédicte Savoy über die satirischen Narrative zwischen Europa und Amerika zwischen 1790 und 1860.

Die zweite Ausschreibung der IPODI-Initiative umfasst aufgrund der hervorragenden Resonanz auf die erste Ausschreibung statt sieben nun neun Fellowships. Die ausgewählten Wissenschaftlerinnen werden im April 2015 feststehen. Die dritte Ausschreibung startet am 15. Juli 2015.

cp "TU intern" Februar 2015

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe