TU Berlin

TUB-newsportalNews Detail

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Inhalt des Dokuments

Tipps & Termine

Physik bühnenreif

Montag, 23. Februar 2015

Lupe
Nobelpreisträger Stefan Hell
Lupe

Rund 10 000 Fachleute aus aller Welt treffen sich im März an vier Standorten bundesweit, um über aktuelle Fragen der Physik zu diskutieren, allein 6000 in Berlin. An der TU Berlin findet damit einer der größten Physikkongresse Europas statt. Oberflächen-Polymerisation, Geometrische Paradigmen, Selbstorganisation und natürlich die Fähigkeiten des Lichts spielen eine Rolle in den Symposien. Zu den Höhepunkten dieser 79. Jahrestagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) und DPG-Frühjahrstagung gehört ohne Frage der öffentliche Vortrag des frisch gekürten Chemie-Nobelpreisträgers Prof. Dr. Stefan Hell, Direktor am Göttinger Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie, den er an der TU Berlin hält: „Nanoscopy with focused light“. Den Nobelpreis hatte Stefan Hell 2014 für seine bahnbrechenden Arbeiten zur Fluoreszenzmikroskopie erhalten. Neben vielen weiteren (Fach-)Vorträgen, Foren und Diskussionsrunden wird es unter dem Motto „Physik bühnenreif“ außerdem einen „EinsteinSlam“ geben (Ort: Urania Berlin), organisiert von der Arbeitsgruppe Junge DPG. Eine Besonderheit in diesem Jahr: Für Lehrerinnen oder Lehrer ist diesmal ein Schnuppertag kostenfrei. Kernanliegen der DPG sind der Wissenstransfer und die Nachwuchsförderung. Die DPG-Tagungen sind deshalb auch eine wichtige Plattform für Studierende, auf der sie erstmals ihre Master-Arbeitsthemen vortragen und mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern diskutieren und frühe Kontakte knüpfen können. Die umfassende Aufnahme von Vorträgen des wissenschaftlichen Nachwuchses in das Tagungsprogramm ist ein Alleinstellungsmerkmal der DPG-Tagungen auch im internationalen Vergleich. Sie bieten so insbesondere auch jungen Menschen gute Chancen, ihren künftigen Berufs- und Karriereweg zu planen. Tagungsleiter in Berlin ist Prof. Dr. Eckehard Schöll vom TU-Institut für Theoretische Physik.

Zeit: 15.–20. März 2015, täglich 8.30–21.00 Uhr, Ort: TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, T 030/314-2 35 00

berlin15.dpg-tagungen.de

pp "TU intern" Februar 2015

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe