TU Berlin

TUB-newsportalNews Detail

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Inhalt des Dokuments

Lehre & Studium

Wenig Geld, viel Fantasie

Donnerstag, 01. Oktober 2015

Quer durch Kitzingen spannten Studierende „Hadelogas Schal“
Lupe

Hadeloga, von edlem Geblüt, ließ ihren weißen Schal von der Schwanburg flattern und überließ dem Wind die Entscheidung, wo ihr Kloster stehen sollte. Ein Schäfer namens Kitz fand den Schal an einem Weinstock, und dort entstand das Kloster Kitzingen. Diese Gründungssage inspirierte Studierende des Masterstudiengangs Bühnenbild_Szenischer Raum, in Zusammenarbeit mit der Agentur Kulturgold und der Stadt Kitzingen quer durch die Stadt anlässlich des dortigen Kultursommers einen weißen Riesenschal zu ziehen und weitere fantasievolle, „sagenhafte“ Installationen zu inszenieren. Das Publikum war begeistert.

www.tu-buehnenbild.de

www.plotmag.com/blog/2015/08/kitzinger_land

pp "TU intern" Oktober 2015

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe