TU Berlin

TUB-newsportalNews Detail

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Inhalt des Dokuments

Menschen

„Ich öffne lediglich die Tür“

Donnerstag, 01. Oktober 2015

Odej Kao wird am 1. Oktober 2015 als „Entrepreneurship Supporter 2015“ geehrt

Odej Kao leitet das Fachgebiet „Komplexe und Verteilte IT-Systeme“ der Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik
Lupe
“ Das Team der carZapp GmbH: „Professor Kao hat uns als EXIST-Mentor unterstützt, wir konnten ihn bei Fragen immer kontaktieren und konnten die Ressourcen seines Fachgebiets jederzeit nutzen!
Lupe

Herr Kao, Sie waren Mentor für sechs Start-ups, darunter die Carzapp GmbH, die das Zappkit entwickelte: die Öffnung des Autos mit dem Handy. Für Ihr besonderes Engagement im Gründungsbereich zeichnet die TU Berlin Sie als „Entrepreneurship Supporter“ aus, eine Ehrung, die jährlich vergeben wird. Was raten Sie Studierenden, die gründen wollen?

Ich rate jedem Absolventen zu gründen. Einen besseren Zeitpunkt wird es vielleicht nicht mehr geben. Sie sind sehr gut ausgebildet, sie sind am richtigen Ort in der Welt und sie können das Risiko stemmen. Doch sie müssen hundertprozentig von ihrer Idee überzeugt sein und den Willen haben, den Weg trotz gelegentlicher Rückschläge weiterzugehen.

Warum unterstützen Sie Start-ups?

Ich gebe jedem Menschen eine Chance. So ist es auch mit den Start-ups: Ich gebe ihnen eine Chance und Unterstützung, ihre Ideen umzusetzen und zu vermarkten. Dabei öffne ich lediglich die Tür, hindurchgehen müssen die Gründer allein. Man darf nicht vergessen: Die Riesenkonzerne von heute waren auch mal Start-ups.

Mit welcher Idee würden Sie sich selbstständig machen?

Jedenfalls nichts Technisches. Vermutlich eher mit einer Idee, die mir neue Wege und Berufsfelder aufzeigen würde.

Worauf achten Sie bei Gründern besonders?

Der erste Eindruck wird bestimmt durch das Auftreten, die Selbstsicherheit und die Überzeugung von der Idee. Ich frage mich dann, ob ich oder irgendjemand, den ich kenne, die Innovation nutzen würde. Zum Schluss versuche ich herauszufinden, ob Chemie und Rollenverteilung im Team stimmen.

Die Fragen stellte Julia Helms vom Centre für Entrepreneurship der TU Berlin, das als erste Anlaufstelle für alle Gründungsinteressierten an der Universität zur Verfügung steht.

"TU intern" Oktober 2015

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe