direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Tipps & Termine

Preise & Stipendien

Donnerstag, 18. Februar 2016

KlarText! 2016

Auch in diesem Jahr sucht die Klaus Tschira Stiftung junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, die 2015 promoviert wurden und ihre herausragenden Forschungsarbeiten aus den Fächern Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Neurowissenschaften und Physik anschaulich und allgemein verständlich beschreiben. Die besten Arbeiten werden mit dem Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft – kurz KlarText! – prämiert, mit je 5000 Euro ausgezeichnet und in einer Sonderbeilage der Zeitschrift „bild der wissenschaft“ veröffentlicht. Einsendeschluss ist der 29. 2. 2016.

www.klaus-tschira-preis.info

Osteuropa-Programm

Das Stipendienprogramm „Metropolen in Osteuropa“, das die Studienstiftung des deutschen Volkes gemeinsam mit der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung durchführt, zielt darauf, junge Osteuropa-Expertinnen und -Experten aus allen wissenschaftlichen Studiengängen zu fördern. Es werden jährlich zwölf Stipendien im Wert von jeweils bis zu 18 000 Euro vergeben. Der nächste Bewerbungsschluss ist der 15. 3. 2016.

www.studienstiftung.de/osteuropa

Bruno-Roßmann-Preis 2016

Der Bruno-Roßmann-Preis wird durch die Gesellschaft Deutscher Chemiker verliehen. Aufgrund des 25-jährigen Jubiläums des Preises beträgt das Preisgeld 2016 insgesamt 10 000 Euro. Prämiert werden eine oder mehrere wissenschaftliche Arbeiten aus dem Bereich der Lebensmittelchemie. Bewerbungen und Vorschläge werden bis zum 15. 4. 2016 entgegengenommen.

www.gdch.de/fileadmin/downloads/Netzwerk_und_Strukturen/Fachgruppen/Lebensmittelchemiker/Preise/ausschreibung_brp_2016.pdf

"TU intern" Februar 2016

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.