direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Tipps & Termine

Refugees im Mittelpunkt

Donnerstag, 18. Februar 2016

Lupe

Seit dem 19. Januar 2016 werden auf acht großflächigen Aufstellern im Foyer der TU-Mensa Hardenbergstraße Menschen vorgestellt, die im Rahmen des Programms „In(2)TU Berlin“ an der TU Berlin studieren.

Asylsuchende, deren Aufenthaltsstatus bisher nicht geklärt ist, dürfen in Berlin kein Studium aufnehmen, auch wenn sie in ihrem Heimatland studienberechtigt sind. Damit sie sich bei Interesse dennoch in den akademischen Alltag einbringen und weiterentwickeln können, hat die TU Berlin zum Beginn des Wintersemesters 2015/16 das Programm „In(2)TU Berlin“ gestartet. Es ermöglicht Flüchtlingen mit ungeklärtem Bleiberecht, sich aktiv an Veranstaltungen der TU Berlin in den unterschiedlichen Wissenschaftsgebieten zu beteiligen.

Die acht Studierenden aus Syrien, Afghanistan oder dem Irak berichten über ihr Schicksal, die Gründe der Flucht aus der Heimat und die ersten Eindrücke in Deutschland, in der deutschen Hauptstadt und an der TU Berlin.

Die Ausstellung, die jetzt im Studentenwerk Berlin gezeigt wird, wurde von der TU Berlin zum „Tag der Menschenrechte“ am 10. Dezember 2015 entwickelt.

"TU intern" Februar 2016

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.