direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Lehre & Studium

„U-Rangerie“ ausgezeichnet

Freitag, 12. Dezember 2014

Eine Super-Idee: ein Gewächshaus über einem U-Bahn-Schacht, geheizt mit der warmen Abluft. Mit ihrem Entwurf von der „U-Rangerie“ überzeugten sieben Architekturstudierende der TU Berlin die Jury von KulturSPIEGEL und SPIEGEL ONLINE und gewannen so den „Orange Social Design Award“. Der Wettbewerb rankte sich um die Fragen: Wie soll der öffentliche Raum gestaltet sein, in dem wir zusammen leben? Wie können wir das Leben in den Städten verbessern? Mehr als 200 Ideen und Projekte wurden eingereicht, die meisten aus Deutschland, aber es waren auch Vorschläge aus den USA, Indien und China darunter. Die „U-Rangerie“ der angehenden Architekten, ein Treibhaus in der Gropiusstadt, stellte „eine klimatisch gepufferte grüne Insel der Nachbarschaft für den Winter“ dar. Sie sollte gleichzeitig auch als möglicher Spielplatz für Kinder dienen. Der Preis ist mit 2500 Euro dotiert und wurde in Hamburg im SPIEGEL-Haus verliehen. Das Projekt war geboren worden im Rahmen einer Studie bei Architektur- und Stadtplanungsprofessor Jörg Stollmann rund um das Leben in der Gropiusstadt im Süden Berlins.

pp "TU intern" Dezember 2014

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.