direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Forschung

10 Jahre Telekom Innovation Laboratories – Stiftungsprofessuren

Freitag, 27. Juni 2014

Lupe
Prof. Dr. Jean-Pierre Seifert
Lupe
Lupe
Prof. Dr.-Ing. Alexander Raake
Lupe

Prof. Dr.-Ing. Sebastian Möller, Fachgebiet „Quality and Usability Lab“

Qualität und Gebrauchstauglichkeit, die „Usability“, haben herausragende Bedeutung in Informations- und Kommunikationstechnik sowie in der Informatik erlangt. Um Benutzern eine optimale Qualität und Gebrauchstauglichkeit im Umgang mit technischen Systemen und Diensten bieten zu können, müssen Qualitätsaspekte in allen Phasen der Planung, Konzeption, Implementierung und Optimierung berücksichtigt werden. Geforscht wird unter anderem an der Qualität von Sprach- und Videoübertragungen oder an der Gebrauchstauglichkeit sprachbasierter und multimodaler Dienste und Interaktion.


Prof. Dr. Jean-Pierre Seifert, Fachgebiet „Security in Telecommunications“

Im Zentrum der Forschung steht die Entwicklung sicherer und zuverlässiger Technologien für Informations- und Kommunikationssysteme. Schwerpunkte bilden die Zugangskontrolle, Verschlüsselung und Sicherheit von Online-Transaktionen, das Management von Privatsphäre, von Anonymität und Identität sowie die Systemsicherheit. Hier suchen die Forscherinnen und Forscher um Jean-Pierre Seifert nach Lösungen für die sichere Gestaltung von Kommunikation und der Netzinfrastruktur. Grundlagenforschung zu Theorien und Methoden sicherer und zuverlässiger IT-Systeme steht im Vordergrund.


Prof. Dr. Axel Küpper, Fachgebiet „Service-centric Networking“

Schwerpunkte sind die Erforschung und Entwicklung von Basistechnologien, intelligenten und innovativen Diensten für verschiedene Anwendungsszenarien. Im Mittelpunkt stehen hier unter anderem Technologien des Cloud-Computing, der große Bereich der „Grünen Informationstechnologie“ sowie elektronische und mobile Geschäftsanwendungen. In allen Teilgebieten des Fachgebietes streben die Forscherinnen und Forscher eine fundierte Erforschung sowohl von netzzentrischen als auch von benutzerzentrischen Diensten an.


Prof. Dr.-Ing. Alexander Raake, Fachgebiet „Assessment of IP-based Applications“/„Bewertung von IP-basierten Anwendungen“

Das Fachgebiet beschäftigt sich mit der Qualität neuartiger Multimediadienste, wie der Benutzer sie wahrnimmt und erwartet. Der Fokus der Forschung liegt dabei auf Sprach-, Audio- und Videoanwendungen wie der Internet-Telefonie oder dem Internet-Fernsehen. Die Forschungsarbeiten, vor allem Untersuchungen, bei denen der Nutzer im Mittelpunkt steht, haben deshalb einen ganzheitlichen und alle Kommunikationsebenen umfassenden Charakter. Die Forschung beschäftigt sich vor allem damit, Methoden zu entwickeln, wie die Benutzersicht automatisch, zum Beispiel während des laufenden Betriebs von Netzen und Anwendungen, gemessen werden kann.

Lesen Sie auch:

tui "TU intern" Juni 2014

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.