direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Innenansichten

„Fair für Familie“: Sieger stehen fest

Freitag, 27. Juni 2014

Familienfreundlich: Dirk Knoblauch, Anja Doetsch-Nguyen, Tim Jungnickel (o. v. l.), Luzia Reiners-Schramm, Roland Lauster, Alexander Bobenko (u. v. l.)
Lupe

Mit dem Preis „Fair für Famlie“ wurden am 24. Juni drei innovative Ideen aus der Universität gewürdigt, die sich durch Familienfreundlichkeit im universitären Alltag hervorheben. TU-Kanzlerin Prof. Dr. Ulrike Gutheil verlieh den neuen Preis des Präsidiums an drei Projekte: an das TU-Fachgebiet Medizinische Biotechnologie, das Familienfreundlichkeit ganz selbstverständlich lebt und das Preisgeld für einen zeitigen Wiedereinstieg nach der Elternzeit verwendet, an die AG Lernräume für die Unterstützung von Studierenden mit Kind(ern) und an den Sonderforschungsbereich/Transregio 109 für das Projekt „Kinderkonferenzabenteuer“. Ulrike Gutheil, Projektleiterin des „audit familiengerechte hochschule“, sagte: „Mit dem Preis möchten wir das Engagement für kreative, familienfreundliche Ideen an unserer Universität würdigen und Beispiele gelebter Familienfreundlichkeit in die Öffentlichkeit tragen. Die drei ausgezeichneten Projekte sollen auch Vorbilder zum Nachahmen, Verstetigen und Weiterentwickeln sein.“ Die vielfältigen Herausforderungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf reichten von Erziehungs- und Pflegeaufgaben von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über Studieren mit Kind bis hin zur Arbeits- und Führungskultur. „TU intern“ wird die Preisträger und ihre Ideen in der Juli-Ausgabe vorstellen.

tui "TU intern" Juni 2014

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.