direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Innenansichten

„Sicher mit System“

Freitag, 15. November 2013

Hochschulübergreifender Arbeits- und Umweltschutz

Speziell für die drei größten Berliner Hochschulen Freie Universität, Humboldt-Universität und Technische Universität wurden seit März dieses Jahres von der Unfallkasse Berlin sechs Workshops zum Thema Arbeitsschutz durchgeführt, um Prozesse und Verantwortlichkeiten zu klären und umsetzungsreife Vorschläge zu erarbeiten. Im Rahmen des Projektes „Sicher mit System“ bietet die Unfallkasse Unterstützung und Arbeitshilfen zum Prozess-Spektrum Arbeitsschutz.

Neben Betriebsärzten und -ärztinnen sowie „Arbeitsschützern und -schützerinnen“ nahmen auch Beschäftigte und Führungskräfte aus den Technikabteilungen, aus den Fakultäten sowie Personalratsmitglieder teil. Die Kanzlerin der TU Berlin, Prof. Dr. Ulrike Gutheil, hatte die Teilnahme der TU Berlin ausdrücklich befürwortet. An sechs Tagen – zweimal war die TU Berlin Gastgeber – wurden Themen des Arbeits- und Umweltschutzmanagements wie Gefährdungsbeurteilung oder Vorgehen im Notfall intensiv beleuchtet, um die Arbeitgeberverantwortung der Leitenden, die Unterstützungsfunktion der Stabsstellen sowie die Durchführungszuständigkeit der Betreibenden universitätsübergreifend zu klären. Senkung des Unfallrisikos, Erhöhung der Sicherheit und Verbesserung der Rechtssicherheit waren erklärte Ziele dieser Präventionstage.

Neben der fachlichen Bereicherung wurde von den 24 Teilnehmenden vor allem auch die neu belebte Vernetzung der drei Universitäten hervorgehoben sowie eine weitere Zusammenarbeit spontan beschlossen.

tui "TU intern" November 2013

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.