direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Tipps & Termine

Entdeckungen in Luft- und Raumfahrt

Freitag, 16. Mai 2014

Lupe

Der „ILA Berlin Air Show“ – früher Internationale Luft- und Raumfahrt-Ausstellung – vom 20. bis 25. Mai 2014 in Schönefeld fiebern nicht nur Berliner Luftfahrtbegeisterte entgegen. Vor allem auch die Aussteller befinden sich in der heißen Vorbereitungsphase. Dieses Mal sind von der TU Berlin sowohl Forschungs- als auch Studierendengruppen dabei und präsentieren ihre Projekte. Auch das Fachgebiet Raumfahrttechnik des Instituts für Luft- und Raumfahrt (ILR) der TU Berlin wird dabei sein. Neben Minisatelliten, den Aktivitäten zum Bau und Start eigener Raketen, Parabelflug-Experimenten und Höhenforschungsraketen entwickeln Forschende und Studierende auch gemeinsam Roboter, wie das Planetengefährt SEARS (Small Exploration Assistant Rover). Mit SEARS, der für den Einsatz auf erdnahen Trabanten und Planeten gebaut wurde, nahmen die Studierenden Ende letzten Jahres bereits am „SpaceBot Cup“ des Deutschen Instituts für Luft- und Raumfahrt teil (Foto).

Die Projektwerkstatt „AirTrak-Airship“ stellt ein innovatives, 16 Meter langes Heißluft-Luftschiff aus, das aufgrund seiner Hüllenisolierung einen sehr sparsamen und nachhaltigen Betrieb ermöglicht. Ebenfalls von TU-Studierenden wurde „IFSys“ entwickelt, ein intelligentes fliegendes und unbemanntes System, das zum Beispiel Objekte in einem Suchgebiet lokalisieren soll. „Metafly.info“ macht nicht nur aktuelle Flugbewegungen mit Hilfe von Telemetriedaten auf Karten sichtbar, sondern berechnet auch gleichzeitig den entstehenden Fluglärm. Das Programm wurde im Institut für Telekommunikationssysteme der TU Berlin entwickelt. Vor Ort wird auch das Bionik-Team des ehemaligen TU-Professors Ingo Rechenberg sein und erstmalig einen flugfähigen „Nurflügel“ präsentieren, der mit einer Plasmatechnik kontrolliert wird. Damit kann der Flugkörper gelenkt werden, ohne dass Klappen ausfahren, was diffizile Flugmanöver auf engem Raum erlaubt.

www.ila-berlin.de

pp "TU intern" Mai 2014

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.