direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Lehre & Studium

Chance für Führungskräfte

Mittwoch, 16. April 2014

Dem IT-Führungskräftemangel entgegenwirken – das ist das Hauptanliegen des groß angelegten Programms „Software Campus“. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert nun bereits in der dritten Runde jeweils rund 100 IT-Nachwuchskräfte aus deutschen Forschungseinrichtungen. Sie erhalten jeweils eine Förderung bis zu 100 000 Euro zur Umsetzung ihrer Projektideen. Nahmen bereits in den Vorrunden 21 junge IT-Experten von der TU Berlin am Programm teil, so bilden die Bewerbungen aus der TU Berlin auch in der neuen Runde – die Auswahl wird im Mai getroffen – wieder die Spitze. Geld und „Training on the Job” – Marktanalyse, Entwicklung von Unternehmens-, Innovations- und Internationalisierungsstrategien sowie der intensive Austausch mit anderen Programmteilnehmern – haben bei jungen Start-ups wie dem von Justus Beyer bereits Erfolge gezeitigt. Der TU-Informatiker beschäftigt sich mit Cloud-Gaming. Er will aufwendige Grafiken und Berechnungen von Konsolenspielen vom heimischen Computer in große Rechenzentren verlegen. Auch Tim Polzehl konnte sein Start-up „Crowdee“ auf der diesjährigen CeBIT vorstellen: einen „Micro-Job-Marktplatz“ sowie eine App zum Austausch von Insider-Tipps, Übersichten, Quellen, Infos. Die TU Berlin ist eine von acht Unis, Unternehmen und Einrichtungen, die sich im „Software Campus“ engagieren.

pp "TU intern" April 2014

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.