direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Menschen

Digitale Ruhmeshalle

Freitag, 17. Juni 2016

Eine Jury des Zuse-Instituts wählte vier Wissenschaftler während der Konferenz „Digital Future“ in Berlin in die „Digital Hall of Fame“. Neben dem TU-Professor Klaus-Robert Müller wurden Leslie Greengard (Universität New York), Michele Parrinello (ETH Zürich) und – stellvertretend für seinen Vater, den Computerpionier Konrad Zuse – Horst Zuse ausgezeichnet. Sie erhielten ihre Urkunden aus der Hand des Berliner Regierenden Bürgermeisters Michael Müller. Alle 75 bislang Geehrten wurden in der Serie „Digitale Pioniere“ des Tagesspiegels vorgestellt

tui "TU intern" Juni 2016

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.