direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Lehre & Studium

Eine Frage bitte: Was kann man in der Lehre verbessern?

Mittwoch, 25. Mai 2016

Das Graphic-Recording-Plakat aus Ziethen im Hauptgebäude stieß viele Diskussionen an
Lupe
Thilo, (links), und Paul
Lupe
Marc
Lupe
Carlotta
Lupe
Colin
Lupe
Sarah
Lupe

Die Kampagne „Zeit zu reden! Über Lehren und Lernen“ hat zu Beginn des Semesters Studierende und TU-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu aufgerufen, ihre Ideen zum Thema „gute Lehre“ beizutragen. Eine hochschulweite Diskussion über die Verbesserung der Lehre wurde angestoßen – sichtbar durch das großes Graphic-Recording-Plakat gegenüber dem Audimax, das durch zahlreiche Kommentare und Vorschläge ergänzt wurde. Anna Groh und Ali Mercan waren für „TU intern“ auf dem Campus unterwegs und haben Studierende dazu befragt, was aus ihrer Sicht in der Lehre weiter verbessert werden kann.

Thilo, 25 (links), und Paul, 24, studieren Informatik

Wir fänden es gut, wenn von Anfang an – also schon früh im Bachelor – Praxisbezüge in den Vorlesungen und Seminaren hergestellt würden. Etwas weniger Theorie, mehr Perspektiven. Außerdem sollten während der Vorlesungen Studierende stärker eingebunden werden – zum Beispiel mit kleinen Umfragen.

Marc, 22, studiert Elektrotechnik

In den ersten Semestern war der Übergang von Schule zu Hochschule ziemlich deutlich zu spüren. Die Inhalte der Vorlesungen und Seminare bauten nicht auf dem Schulwissen auf und es war ein ständiges „Prüfen“. In den späteren Semestern war dann alles viel praxisorientierter. Vielleicht könnte man diesen Übergang etwas runder gestalten.

Carlotta, 22, studiert Maschinenbau

Es wäre schön, wenn mehr Lernräume mit Tischen, Geräuschschutz und vielleicht auch Computern zur Verfügung gestellt werden würden. In der Bibliothek ist die Anmeldung für einen Raum doch sehr kompliziert und aufgrund der hohen Nachfrage muss man geduldig sein. Im Moment sitze ich hier im Café am Audimax und lerne hier, da es keine Alternative gibt.

Colin, 21, studiert Electrical Engineering and Computer Science

Ich komme aus Michigan/USA und es ist meine erste Woche hier an der TU Berlin. In meinem Deutschkurs könnte es ein wenig interaktiver sein, weniger Abfragen zum Beispiel durch Vokabeltests. Aus meinem kurzen Einblick kann ich sagen: Mehr Kreativität im Unterrichten und weniger Frontalunterricht wären schön.

Sarah, 21, studiert Brauerei- und Getränketechnologie

Die Koordination von Lehrveranstaltungen könnte verbessert werden und das Studium interdisziplinärer. Unser Fach ist sehr klein und wir sind darauf angewiesen, dass wir auch die Lehrveranstaltungen anderer Fächer besuchen können. Die Module regelmäßig neu zu denken und zu strukturieren würde sehr helfen.

"TU intern" Mai 2016

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.