direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Lehre & Studium

Schinkelpreis für Teltow-Connection

Freitag, 22. April 2016

Studierende der TU Berlin räumten beim Schinkel-Wettbewerb 2016 Preise ab

„Teltow-Connection“ ist der Titel der Arbeit, mit der sich Tatjana Busch und Elisabeth Stieger beim diesjährigen Schinkel-Wettbewerb beworben haben. Mit Erfolg. Für ihre Idee wurden die beiden TU-Studentinnen der Landschaftsarchitektur mit dem Schinkelpreis 2016 ausgezeichnet. „Zwischen Teltow und Zehlendorf“ war das Thema des Wettbewerbs, der jedes Jahr vom Architekten- und Ingenieur-Verein zu Berlin ausgeschrieben wird und bei dem es dieses Mal um Entwicklungschancen für die Stadt- und Landschaftsräume entlang des Teltowkanals ging. Insgesamt schnitten TU-Studierende dabei erfolgreich ab. Neben dem Schinkelpreis gingen vier weitere Auszeichnungen an TU-Teams. So wurden Esther Augustin, Lars Schöberl und Charlotte Tobey (Landschaftsarchitektur) mit ihrem Projekt „Zweistadtlandschaft Teltow Aue“ mit einem Anerkennungspreis geehrt. Max Rudolph und Nikita Suerhoff (Architektur) haben mit ihrer Arbeit „Kanalrhyzom“ (Foto) einen Sonderpreis gewonnen, ebenso wie Jakob Grave und Konrad Schumacher, Hendrik Brinkmann, Ashkan Cheheltan für ihren gemeinsamen Entwurf mit dem Titel „Krummer Steg“. Ein weiterer Sonderpreis ging an Joana Carvalho, Nina Dvorak, Onur Oezdemir und Lukas Specks für ihre Arbeit „Follis“.

www.aiv-berlin.de

bk "TU intern" April 2016

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.