direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Lehre & Studium

Urlaub vom Ego

Freitag, 14. November 2014

Mathematikstudent Vincent Schicktanz engagiert sich ehrenamtlich – ein Gewinn für ihn und andere

Vincent Schicktanz (M.) setzt sich für mehr ehrenamtliches Engagement von Jugendlichen ein
Lupe

Bachelor, Master und soziales Engagement, Vincent Schicktanz kann alles auf einmal. Der Mathematikstudent an der TU Berlin engagiert sich in seiner Freizeit für das soziale Projekt PULS Berlin, das Jugendliche zur Hilfsbereitschaft anspornt.

Ein junger Mathematikstudent hat es wahrlich nicht leicht. Nichtlineare Optimierungen, Wahrscheinlichkeitstheorien oder komplexe algebraische Strukturen, es gibt immer viel zu tun. Doch Vincent Schicktanz schreckte das nicht ab. Vor einem Jahr absolvierte der 23-Jährige erfolgreich seinen Bachelor in Mathematik am TU-Fachgebiet für Differentialgleichungen von Prof. Dr. Etienne Emmrich, sein Nebenfach war Wirtschaft. Gleich im Anschluss begann er mit dem Master-Studium. Derzeit absolviert er mit Unterstützung des Akademischen Auslandsamts der TU ein Auslandssemester in Kanada an der University of Calgary. Doch damit nicht genug: Trotz des vollen Terminkalenders engagiert sich der junge Mathematiker neben dem Studium für sein Herzensprojekt „PULS Berlin – Das Sommercamp für junges Engagement“. Dieser Einsatz blieb auch der Medienwelt nicht verborgen. Kürzlich kürte die Berliner B. Z. den 23-Jährigen gar zum „Helden des Tages“.

Vor vier Jahren wurde Schicktanz auf das einwöchige Sommercamp aufmerksam, das „PULS Berlin“ einmal im Jahr unter dem Motto „Urlaub vom Ego und voller Einsatz für andere“ für Jugendliche von 14 bis 25 Jahren veranstaltet. Sie sollen dort für gemeinnützige Projekte des Berliner Bezirks Marzahn-Hellersdorf begeistert werden. Seit 2012 ist Vincent Schicktanz nun ehrenamtlicher Mitarbeiter im PULS-Team und verantwortet die Finanzen. „Die Idee, freiwilliges Engagement erlebbar zu machen und damit junge Menschen für das Ehrenamt zu begeistern, hat mich von Anfang an überzeugt“, berichtet er. Die Entscheidung, die Finanzen des Projekts zu leiten, fiel dem Mathematikstudenten nicht schwer: „Meine Affinität zu Zahlen trieb mich sowohl zu meinem Studienfach als auch in die Finanzschiene von PULS.“

Die Organisation arbeitet mit insgesamt 24 sozialen, kulturellen und ökologischen Einrichtungen zusammen. „So können die Jugendlichen mehrere Bereiche ausprobieren und kennenlernen“, erklärt Schicktanz. „Ob Spaziergänge mit den Bewohnern eines Seniorenheims, das Renovieren des lokalen Jugendclubs oder die Lebensmittelausgabe bei der ,Berliner Tafel‘, hier findet jeder das Passende für sich.“ Viele Jugendliche, von denen sich rund zwei Drittel noch nicht ehrenamtlich betätigt hatten, seien von der Dankbarkeit, die ihnen entgegengebracht wird, sehr beeindruckt und entdeckten dadurch den Spaß und die Freude am Ehrenamt, so Vincent Schicktanz. Es ist ihm sogar gelungen, auch andere renommierte Vereine wie beispielsweise „Aktion Mensch“ ins Boot zu holen und PULS finanziell zu unterstützen. Im Jahr 2012 bewarb sich der Student im Namen des Vereins bei der gemeinnützigen Jugendorganisation „JUGEND HILFT!“ und belegte auf Anhieb den ersten Platz als „bestes soziales Projekt von Kindern und Jugendlichen in Deutschland“ unter 220 Mitbewerbern.

Zusätzlich zu seinem Herzensprojekt und dem Studium arbeitet der TU-Mathematikstudent ehrenamtlich bei der studentischen Unternehmensberatung „Company Consulting Team“ (CCT), einer Hochschulinitiative, die an der TU Berlin angesiedelt ist. Und nach seinem Master soll seine akademische Laufbahn keineswegs beendet sein. Er plant bereits den Einstieg in ein großes Strategieberatungsunternehmen: „Dort gibt es attraktive Programme, bei denen ich nach rund drei Jahren Berufserfahrung einen MBA oder einen PhD erwerben kann.“ Einem so zielstrebigen jungen Mann stehen in Zukunft sicherlich alle Türen offen …

Anika Zerche "TU intern" November 2014

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.