direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Innenansichten

SDU-Aktionswoche: Abfall und Entsorgung im Büro

Freitag, 14. November 2014

Zu viel Restabfall – zu wenig Trennung an der Uni
Lupe

„Wir schwärmen aus“, bringt Kerstin Goldau die neue Idee zum Konzept für Abfalltrennung, -vermeidung und -entsorgung auf den wesentlichen Punkt. Sie ist Abfallbeauftragte in der TU-Stabsstelle Sicherheitstechnische Dienste und Umweltschutz der TU Berlin (SDU) und beschäftigt sich unter anderem mit Boden-, Grundwasser- und Immissionsschutz. Im Rahmen der „European Week for Waste Reduction“ wird SDU vom 24. bis 28. November 2014 eine Aktionswoche durchführen und die TU-Beschäftigten direkt in ihren Büros und Laboren zur Abfallvermeidung beraten. „Mit diesem neuen Format wollen wir versuchen, die Abfallbilanz zu verbessern“, so Kerstin Goldau, „denn die Themen Umweltauswirkungen, finanzielle Belastungen, Entsorgungswege begleiten uns ständig.“ Zum Beispiel werden die SDU-Expertinnen und -Experten zur Behälterauswahl beraten und weitere Optimierungsvorschläge auch für Büro- und Sozialräume machen. „Wir werden maximal 20 Minuten brauchen und uns selbstverständlich vorher telefonisch anmelden. So hoffen wir, möglichst viele TUler zu erreichen.“ Das Projekt wird unter abfallwirtschaftlichen Gesichtspunkten wissenschaftlich begleitet vom Fachgebiet Abfallwirtschaft, geleitet von Prof. Dr. Vera Susanne Rotter, Institut für Technischen Umweltschutz. Dort entsteht auch eine Studienarbeit zum Thema. Parallel zur Vor-Ort-Beratung von SDU wird der BUND mit dem „Berliner Abfallcheck“ und dem „Berliner Energiecheck“ an der TU Berlin sein und an einem Infostand im Foyer des Hauptgebäudes informieren und beraten. Teams, die innerhalb der Abfallwoche gern noch die Vor-Ort-Beratung von SDU in Anspruch nehmen möchten, können sich noch kurzfristig bei SDU melden.

pp "TU intern" November 2014

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.