direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Forschung

Zeitzeugen gesucht

Montag, 13. Oktober 2014

Forschungsprojekt „Kriegsende und Neubeginn an der TU Berlin“ gestartet

Waren Sie TU-Student oder -Studentin der ersten Stunde? Haben Sie Erinnerungen an diese Zeit, an Hochschullehrer, Kommilitonen oder besondere Vorkommnisse? Für das Forschungsprojekt „Kriegsende und Neubeginn an der TU Berlin“ bittet die Historikerin Dr. Carina Baganz vom Zentrum für Antisemitismusforschung um Ihre Mithilfe. Ziel dieses Projektes ist es, die Geschichte der TU Berlin in den ersten Jahren nach ihrer Gründung im Jahre 1946 näher zu beleuchten. Schwerpunkte sind dabei die Personalpolitik, vor allem die Entnazifizierung und Rückkehr belasteter Wissenschaftler, die Rückberufungen ehemals vertriebener Hochschulangehöriger und die Situation der Studierenden vor dem Hintergrund des beginnenden Kalten Krieges. Das Projekt ist die Fortsetzung zur ebenfalls von Carina Baganz erforschten Geschichte der Technischen Hochschule Berlin während des Nationalsozialismus. Bitte melden Sie sich, wenn Sie in den ersten Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg, vor allem zwischen 1946 und 1955, an der TU Berlin studiert haben oder als ehemals dort Beschäftigter aus dieser Zeit berichten können. Fotomaterial oder Dokumente, die die ersten Nachkriegsjahre an der TU Berlin beleuchten, sind sehr willkommen.

T 030/314-7 98 74

tui

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.