direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Prof. em. Dr.-Ing. Dr. h.c. mult. Dietger Hahn

*4. April 1935, †13. November 2017

Lupe

Die Technische Universität Berlin trauert um einen international renommierten und engagierten Wissenschaftler, den sie in der Zeit von 1989 bis 2001 als Honorarprofessor für Unternehmensplanung und Industriebetriebslehre für die Fakultät VII – Wirtschaft und Management gewinnen konnte.

Seit 1968 war Prof. Dr. Dietger Hahn bis zu seiner Emeritierung 2002 als Ordinarius an der Justus-Liebig-Universität Gießen tätig, an der er einen Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre – mit besonderer Ausrichtung auf Unternehmensplanung – innehatte.

Das wissenschaftliche Wirken von Prof. Dr. Dietger Hahn erstreckte sich auf eine große Breite an Themenfeldern und hat sich in einem umfassenden Schrifttum von mehr als 150 Veröffentlichungen niedergeschlagen. Sein vielleicht wichtigstes Werk „PLanungs- und Kontrollrechnung – PuK“, erschienen in der Erstauflage 1974, entwickelte sich zu einem Markenzeichen und bis heute zu einem Standardwerk des Controllings. Stets um angewandte Forschung bemüht, hat Prof. Dr. Dietger Hahn an zahlreichen hochschulübergreifenden Forschungsaufträgen mitgewirkt bzw. diese geleitet, u.a. im DFG-Schwerpunktprogramm „Empirische Entscheidungstheorie“ oder dem Forschungsauftrag der Anglo-German Foundation zum Thema „Wettbewerbsstrategien mittelgroßer Unternehmen“ in Kooperation mit Professor Bernhard Taylor, Henley-on-Thames, Großbritannien.

Neben seiner Lehr- und Forschungstätigkeit war Prof. Dr. Dietger Hahn Vorstandsmitglied im Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.V. und Mitglied im Vorstand der Schmalenbach-Gesellschaft/Deutsche Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. Ferner war Prof. Dr. Dietger Hahn Vorsitzender bzw. Mitglied mehrerer Aufsichtsräte und Beiräte von Industrie- und Dienstleistungsunternehmen.

Prof. Dr. Dietger Hahn hat sich für einen Brückenschlag zwischen Wissenschaft und Praxis eingesetzt und seine Kontakte zu hochrangigen Führungskräften der Wirtschaft in dem von ihm gegründeten Institut für Unternehmensplanung (IUP) Gießen-Berlin gebündelt.

Der Technischen Universität Berlin war Prof. Dr. Dietger Hahn durch sein Studium des Wirtschaftsingenieurwesens, Promotion und Habilitation eng verbunden.

In Würdigung seiner herausragenden wissenschaftlichen Verdienste verlieh ihm die Technische Universität Berlin im Jahre 2002 die Ehrendoktorwürde (Dr. Ing. h.c.).

Das besondere Engagement von Prof. Dr. Dietger Hahn galt der Weiterentwicklung unserer Universität. Durch seine maßgebliche Mitwirkung konnten große Projekte, unter anderem der Bau der Volkswagen Bibliothek, realisiert werden.

Die Technische Universität ist dankbar für die vielfältigen Leistungen von Prof. Dr. Dietger Hahn und wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Prof. Dr. Frank Straube (Dekan), Fakultät VII – Wirtschaft und Management

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.