direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Leibniz-Preisträger

Mit dem höchst dotierten deutschen Förderpreis im Rahmen des Gottfried Wilhelm Leibniz-Programms der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) werden hervorragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausgezeichnet. Die Förderung soll die Arbeitsmöglichkeiten der Preisträgerinnen und Preisträger verbessern und die Forschung besonders qualifizierter jüngerer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie die internationale Zusammenarbeit erleichtern. Die bereitgestellten Mittel umfassen bis zu 2,5 Millionen Euro für einen Zeitraum von fünf Jahren.

  • Prof. Dr. Bénédicte Savoy
  • Prof. Dr. Anja Feldmann
  • Prof. Dr.-Ing. Holger Boche
  • Prof. Dr. Günter Ziegler
  • Prof. Dr. Martin Grötschel
  • Prof. Dr.-Ing. Klaus Petermann
  • Prof. Dr. Helmut Schwarz
  • Prof. Dr. Ingo Müller

Prof. Dr. Bénédicte Savoy

Leibniz-Preisträgerin 2016: Kunsthistorikerin Prof. Dr. Bénédicte Savoy
Lupe [1]

Die Kunsthistorikerin Prof. Dr. Bénédicte Savoy von der TU Berlin bekommt den Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis. Dies teilte am 10. Dezember 2015 die Deutsche Forschungsgemeinschaft mit. Die Ehrung ist einer der bedeutendsten deutschen Forschungspreise und mit 2,5 Millionen Euro dotiert. „Frau Savoy ist als Wissenschaftlerin, als Hochschullehrerin und als Kuratorin eine herausragende Persönlichkeit. Wir als TU Berlin sind sehr stolz, dass Bénédicte Savoy bei uns forscht und lehrt“, gratuliert TU-Präsident Christian Thomsen.

  • Medieninformationen, Berichte und Interviews über und mit Bénédicte Savoy [2]

Prof. Dr. Anja Feldmann

Prof. Anja Feldmann, Ph.D.
Lupe [3]

Die Informatikerin Prof. Dr. Anja Feldmann erhielt im Jahr 2010 den Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis. Anja Feldmann besetzt an der TU Berlin die Professur "Intelligent Networks and Management of Distributed Systems", eine Stiftungsprofessur der Deutschen Telekom AG, die gemeinsam mit der TU Berlin die Deutschen Telekom Laboratories als An-Institut der Universität betreiben. Die international hoch angesehene Wissenschaftlerin beschäftigt sich mit der Internet-Verkehrsanalyse und -Modellierung sowie dem Internet-Routing. Sie hat über die Grundlagenforschung hinaus auch die praktische Entwicklung des Internets entscheidend geprägt.

  • "Keine Staus im Internet!" [4]
    Gemeinsame Pressemitteilung der Deutschen Telekom AG und der TU Berlin / März 2011
  • Leibniz-Preis für Informatikerin der TU Berlin [5]
    Medieninformation Nr. 348 / Dezember 2010
  • Sorglos durchs Netz surfen [6]
    TU intern April 2010

Prof. Dr.-Ing. Holger Boche

Prof. Dr.-Ing. Dr. rer. nat. Holger Boche, Lehrstuhl für Mobilkommunikation
Lupe [7]

Prof. Dr.-Ing. Dr. rer. nat. Holger Boche wurde im Jahr 2007 für seine interdisziplinäre Arbeit zur Verbesserung der Mobilkommunikation durch Verbindung von Nachrichtentechnik und Mathematik mit dem Leibniz-Preis ausgezeichnet. Holger Boche ist Professor für Mobilkommunikation am Institut für Telekommunikationssysteme der Technischen Universität Berlin und gleichzeitig Abteilungsleiter am Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut. Außerdem ist er Direktor des Fraunhofer German-Sino Lab for Mobile Communications mit Sitz in Berlin und Peking.

  • Exzellente Mobilfunkforschung [8]
    TU intern Dezember 2007
  • TU Berlin: Holger Boche wird mit dem Leibniz-Preis ausgezeichnet [9]
    Medieninformation Nr. 313 / Dezember 2007
  • "Absolutes Spitzenniveau"
    [10]TU intern Juli 2006
  • Prof. Dr. Dr. Holger Boche erhält den Vodafone-Innovationspreis 2006 [11]
    Medieninformation Nr. 158 / Juni 2006

Prof. Dr. Günter Ziegler

Günter M. Ziegler, TU Berlin
Prof. Günter M. Ziegler vom Institut für Mathematik der TU Berlin
Lupe [12]

Prof. Dr. rer. nat./MIT Günter M. Ziegler erhielt den Preis im Jahr 2001 für die Visualisierung geometrischer Strukturen.

  • Berlin Mathematical School [13]
    Graduiertenschule zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Rahmen der Exzellenzinitiative
  • Gut gerechnet
    [14]TU intern Oktober 2006
  • KISSING NUMBERS [15]
    Medieninformation Nr. 3 / Januar 2006
  • Können Sie in zwei Sätzen erklären...? [16]
    TU intern Februar 2001
  • TU-Professor Günter Matthias Ziegler erhält den höchstdotierten Förderpreis für deutsche Wissenschaftler [17]
    Medieninformation Nr. 252 / Dezember 2000

Prof. Dr. Martin Grötschel

Prof. Dr. Martin Grötschel
Lupe [18]

Der Mathematikprofessor Dr. rer. pol. Martin Grötschel wurde 1995 für seine Leistungen in der Angewandten Mathematik geehrt, mit deren Hilfe in Berlin ein optimaler Einsatz der Telebusse zum Transport von Kranken und Behinderten geplant werden konnte.

  • Ehrendoktor in Vietnam [19]
    TU intern Juli 2007
  • Im Zentrum der Mathematik [20]
    TU intern Oktober 2006
  • INNOVATIONSPREIS [21]
    TU intern Juni 2001
  • "Wie entsteht mathematische Forschung?" [22]
    Medieninformation Nr. 89 / Juni 1995

Prof. Dr.-Ing. Klaus Petermann

Prof. Dr.-Ing. Klaus Petermann
Lupe [23]

Prof. Dr.-Ing. Klaus Petermann vom Institut für Hochfrequenztechnik und Halbleiter-Systemtechnologien wurde 1993 für seine herausragenden Forschungen zu Halbleiter-Lasertechniken und zur integrierten Optik mit dem begehrten Preis ausgezeichnet.

  • Vizepräsidenten der TU Berlin gewählt [24]
    Medieninformation Nr. 138 / Mai 2004
  • "Wie entsteht mathematische Forschung?" [25]
    Medieninformation Nr. 89 / Juni 1995

Prof. Dr. Helmut Schwarz

Lupe [26]

Prof. Dr. rer. nat. Dr. phil. h.c., Dr. sc. h.c. Helmut Schwarz vom Institut für Organische Chemie erhielt den Preis 1989 für seine richtungsweisenden Arbeiten auf dem Gebiet der Massenspektrometrie.

  • Helmut Schwarz: "Wir suchen die Spielmacher unter den Forschern." [27]
    Pressemitteilung der Alexander von Humboldt-Stiftung vom 24.1.2008
  • Helmut Schwarz neuer Präsident der Humboldt-Stiftung [28]
    Tagesspiegel vom 24.1.2008
  • Im Zusammenspiel der Kräfte [29]
    TU intern Dezember 2007
  • Helmut Schwarz wird Präsident der Humboldt-Stiftung [30]
    TU intern Juni 2007
  • Im Flug erwischt [31]
    TU intern Juli 2000
  • Forschen in Israel [32]
    TU intern November 1997

Prof. Dr. Ingo Müller

Lupe [33]

Prof. Dr. rer. nat. Dr. h.c. Ingo Müller bewies, dass sich bestimmte Metalllegierungen bei Verformung an ihren ursprünglichen Zustand "erinnern" und ihn bei Erwärmung wieder annehmen. Dafür wurde er 1987 mit dem Leibniz-Preis ausgezeichnet.

  • TU Berlin startet durch zur ILA 2000: acht Exponate in Halle 4, Stand 4.2. [34]
    Medieninformation Nr. 100 / Mai 2000
  • Neun aus Einundzwanzig [35]
    Medieninformation Nr. 73 / April 1999
  • "Wie entsteht mathematische Forschung?" [36]
    Medieninformation Nr. 89 / Juni 1995


------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.
Copyright TU Berlin 2008