direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Menschen

Mission im Weltall

Freitag, 11. Mai 2012

NASA-Chef an der TU Berlin

„Die Sterne erobern – Conquering the Stars“ hieß der öffentliche Vortrag von Charles F. Bolden, Jr., mit dem der Astronaut und NASA-Administrator am 3. Mai 2012 im Audimax der TU Berlin weit über tausend Besucherinnen und Besucher in seinen Bann zog. Bolden sprach über sein Leben, seine Erfahrungen als Astronaut und als Administrator der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA sowie über die Zukunft der Raumfahrt, auch der kommerziellen. Gemeinsam mit der Botschaft der USA in Deutschland, der NASA und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hatte die TU Berlin den bekannten Raumfahrer, Wissenschaftler und NASA-Manager für diesen Vortrag in Berlin gewinnen können. Bolden Jr. war Pilot der Raumfähre Columbia, setzte das Hubble-Weltraumteleskop im All aus, war Kommandant der Raumfähre Atlantis und an der Spacelab-Mission beteiligt. Auf seiner letzten All-Mission im Februar 1994 begleitete ihn erstmalig ein russischer Raumfahrer, Sergei Krikaljow. Doch auch nach seiner aktiven Zeit als Astronaut blieb das Weltall seine Mission. Im Mai 2009 nominierte ihn US-Präsident Barack Obama für den Posten des NASA-Administrators, den er dann im Juli 2009 übernahm. Am Vortragstag übergab er TU-Präsident Jörg Steinbach eine Erinnerungstafel, die auf die gute Zusammenarbeit zwischen der NASA, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der TU Berlin verwies (Foto l.). Nach seinem lebhaften Vortrag war Charles F. Bolden nicht nur von studentischen Bewunderern und Autogrammjägern umringt wie ein Popstar (Foto r.). Foto- und Videorückblick:www.tu-berlin.de/?id=115296

Lupe
pp / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 5/2012

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.