direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Menschen

Meldungen

Freitag, 17. Februar 2012

Ehrung für Bernd Mahr

/tui/ Für sein außergewöhnliches Engagement im In- und Ausland wurde Prof. Dr. Bernd Mahr am 13. Februar durch TU-Präsidenten Prof. Dr. Jörg Steinbach mit der Goldenen Ehrennadel der TU Berlin ausgezeichnet. In China, Afghanistan, Syrien und Pakistan schob er unter anderem neue Bildungsinitiativen an. Außerdem gründete Bernd Mahr an der Fakultät Elektrotechnik und Informatik das Zentrum für internationale und interkulturelle Kommunikation (ZiiK), das sich zu einer hoch angesehenen Einrichtung des internationalen Austauschs entwickelte. Bernd Mahr, seit 2011 im Ruhestand, wirkt als Vizepräsident aktiv für die Gesellschaft von Freunden der TU Berlin e. V. Er leitete das Fachgebiet „Formale Modelle, Logik und Programmierung“ im Institut für Telekommunikationssysteme.

Doppelte Auszeichnung für Thomas Wiegand

Lupe

/tui/ Für seine wegweisenden wissenschaftlichen Arbeiten im Bereich der Videocodierung wurde Prof. Dr. Thomas Wiegand kurz hintereinander gleich zweimal ausgezeichnet. Zunächst erhielt er zusammen mit seinen Partnern im Dezember 2011 den Karl Heinz Beckurts-Preis, der mit 30 000 Euro dotiert ist und durch die Karl Heinz Beckurts-Stiftung vergeben wird. Die Stiftung ehrte ihn für maßgebliche Fortschritte auf dem Gebiet der Videocodierung durch Entwicklung und Etablierung des internationalen Videocodierstandards H.264/MPEG4-AVC und seine Erweiterungen. Am 15. Januar wurde ihm in Las Vegas der IEEE Masaru Ibuka Consumer Electronics Award überreicht, dessen Preisträgerinnen und Preisträger weltweit ausgewählt werden und der mit 10 000 US-Dollar dotiert ist. Der Preis des Institute of Electrical and Electronics Engineers gehört zu den höchsten Auszeichnungen, die die Weltorganisation vergibt. Prof. Dr. Thomas Wiegand leitet an der TU Berlin das Fachgebiet Bildkommunikation am Institut für Telekommunikationssysteme und ist gleichzeitig Abteilungsleiter am Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut (HHI). Der Videokompressionsstandard wird mittlerweile weltweit in über 1,5 Milliarden mobilen und stationären Endgeräten angewendet.

Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 2/2012

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.